Die Menschheit steht vor der Aufgabe, nachzuweisen, dass sie in der l'ten weniger x'ten Stufe ihrer Entwicklung angekommen ist.

Dies versuchen die Steuerer im Hintergrund mit einem schon einmal erlebten, nun mit Hilfe der Computer nachgebildeten Etwas für sich und ihre von ihnen verwirrten versklavten Geschöpfe in die Wagschale zu werfen, nur darum geht es nicht, meine ich.

Wenn da am Sonntag bei der Konferenz zur Heimat der Satz viel, wir versuchen so niederschwellig als möglich die Nachricht zur Wahrheit zu verpacken, dann ist dies auf was genau gemünzt?

Es ist der Erkenntnis geschuldet, dass die Masse der als Sklaven gehaltenen Menschen mit sehr einfachen Nachrichten-Untiefen an ihrem Glauben an das Virus, oder das Klima oder das Ende des Erdöls oder was auch immer, zum Drehen des Hamsterrades angehalten werden.

Dies erfolgt so einerseits, weil die Möglichkeiten der Steuerer nichts anderes erlauben, aber wohl auch, um dem Umstand gerecht werden zu wollen, die Wahrheit nicht behindert zu haben. Nur die Behinderung der Wahrheit ist eine Zusammenzählung allens wider die Schöpfung über Generationen und auch im Laufe eines beliebig intelligenten Menschenlebens!

Sind diese Menschen, wenn denn erwacht, in der Lage aufzuzeigen, dass sie im Sinne der letzten Worte Buddhas, fähig dazu sind, sich auf ihr eigenes ich verlassend, alles überwinden zu können? Oder ist eine entscheidende Minderheit von beseelten Wesen dazu fähig?

Die, die da das Industriezeithalter oder Politik und andere Worthülsen-Erfindungen vier Punkt null postulieren, und befeuern, sind alle nicht in der Lage aus ihrem ich heraus eine von ihnen zum Beispiel als wichtig immer wieder und wieder wiederholte Inszidenz oder einen ErWert zu erklären oder gar mathematisch zu formulieren, dafür sei ja der Computer erfunden.

Was diese in ihrem Erlebten nicht verstanden haben ist, die Rechenmaschine kann solches schon seit Millionen von Jahren, es geht darum nachzuweisen, dass man Mensch ist, und in seinem ich, unabhängig von anderen die Aufgaben des Seins unter Benutzung der Erungenschaften bewältigt!

mit Liebe

Comments


Comments are closed