Zwei Autorinnen haben neue Bücher geschrieben, und fragen warum das Establishment so absolut unlogisch unnormal in ihrem Verhalten wahrzunehmen ist?

https://youtu.be/n_EaP2QCdI8

Dem Titel gemäß fang ich einmal mit dem Letzten von heut an. Heute heisst bei mir eine Zeitlinie, welche in Hessen komplett anders ausschaut als in Bayern, aber doch irgendwie gleich. Die, welche die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln versorgen sollen, werden zu kleinen selbsternannten Königen.

Vorweg, auch der Mainstream berichtete schon, dass ab gestern, also Freitag, in Sachsen keine Maske mehr beim Einkauf  vorgeschrieben sei.

Also eine kleinere Kette immer auch solide Hardware im Angebot, und bemüht selbst an der Kasse Personal auszubeuten, dem die Schule fast nichts beizubringen vermag, hat am Eingang und auf dem Platz davor keinerlei Schilder von wegen Maske.

Kommt jener angelaufen und stellt seine Frage, ob ich keine Maske hätte. Ich bejahe, dass ich etliche in meiner Tasche hätte, Sie jedoch nirgends bisher zu sehen im Eingangsbereich Schilder hätten, dies müsse doch etwas bedeuten, oder?

Das war natürlich zu viel, für diese arme Seele, er meinte aber ich müsste doch wegen der allgemeinen Pflicht solche Maske tragen. Ich gab zu bedenken, dass ich auch ein Schild übersehen haben könnte, er möge doch einmal schauen, ob er ein Schild findet.

Er kam zurück und meinte, da wäre ein Schild im Eingang, weswegen ich nun mit ihm den Weg dahin nahm. Im gläsernen Eingangsbereich, behangen mit grosser Werbung für alles und nix, zeigte er auf einen freien Schlitz von fünfzehn Zentimetern zwischen zwei Werbetafeln auf den anderen Bereich hinterm Glas, den Ausgang. Und dort in solch einer Tafel war tatsächlich noch etwas von Maske zu erkennen, wenn man gute Augen hat!

Ich meinte nun zu ihm, warum dies im Ausgang hinge, welchen Grund dies habe? Er wüsse dies nicht, worauf ich meinte, dann solle er dies doch mit der Geschäftsleitung (GF) besprechen, dies umzuhängen, und ging meiner Wege zum Gemüseregal.

An der Kasse kam nun, weil er extra wieder weglief zur GF, diese und schnautzte etwas von Maske. Ich erwiderte erneut, dass hier bisher vom Eingang bis hier zur Kasse kein Hinweis zu sehen sei. Darauf wurde sie noch wilder, dass müsste ich selber wissen dass dies Pflicht sei und ausserdem hinge dies dort, und nun zeigte sie auf die unbesetzte andere Kasse in drei Meter Höhe auf ein Schild.

Wo man mit guten Augen wieder etwas erkennen hätte können, mh? Fassungslos über dieses saublöde Weib verließ ich diesen Laden ohne Einkauf!

Ergo ist hier wie anderswo eine Anweisung erfolgt die Schilder wegzunehmen, alle Schilder hat man aus welchen Gründen auch immer nicht zufassen bekommen, oder mangels Leiter kam diese doofe Kuh nicht ran, schon bildet sie sich Tage später ein, es hätte sich nichts geändert.

Es ist zum Heulen, was hier aus den Menschen gemacht worden ist, oder sind dies doch alles nur Tiere?

Angefangen hatte es mit einem Lebensmittelhändler, der keinerlei Maskenschilder mehr stehen hatte. Nachdem ich da Hardware erstand, wurde ich von einer Dame aus dem GF Büro ermahnt, Maske zu tragen. Ich meinte hier stünde doch aber rein gar nichts davon.

Sie zeigte auf den Aufsteller vor der Tür, dies musste ich verneinen und sie bitten sich diesen anzuschauen, was sie auch tat. Und wieder meinte sie das stünde da. Was ich energisch verneinte und forderte, sie solle mir dies bitte vorlesen wo dies stünde, mit Schrift oder Bild!

Nun gab sie zu dass da nix stand. Worauf ich sie fragte ob sie sich dies nie durchlese beim Aufstellen, worauf sie meinte, aber auf dem Platz die Schilder sagen doch, ich unterbrach, dass es diese alle nicht gäbe! Was sie wohl nun auch erinnerte. Worauf ich sie wieder fragte ob sie sich gar keine Gedanken machen könne, was sie da bisher für einen Unsinn von sich gegeben hatte?

Hier wurde nun von einem groben dummen Klotz der Kontakt unterbrochen, der da zu seinem Auto marschierte, und sagte seine Meinung wäre richtig.

Im späteren Verlauf versuchte ich einem jüngeren, nachdem er sein Auto mit Maske beladen hatte, nun ohne Maske im Inet stöberte die Situation zu erläutern, die aktuell hier abgeht in dieser Welt. Er war schon durch Beobachtung der Szene wach geworden, weil da nichts stand, er selber aber Maske benutzte!

Bei einem Nichtlebensmittler, weiter auf meinem Weg, war absolut gar kein Gebots- und oder Werbeschild mehr, nur im Inneren ein Alkoholhandspender zum 'Händewaschen'. Eine Verkäuferin fragte, ob sie helfen könne, mit OP Maske im Gesicht. Ich fragte, warum und wann sie denn die vielen Schilder da vor dem Geschäft weggenommen hätten?

Worauf sie die Schritte zum Ausgang mit mir ging, und auf leere Werbeschilder zeigte, diese seien schon seit Tagen auf Anweisung leer. Sie verstand also nicht wirklich, was ich von ihr wollte, sie war noch im Helfermodus. Ich wollte aber für mich klären, warum alles so ist wie es ist, und ob ich es mit einem Menschen, Automaten, Tier oder sonstwas zu tun habe.

Ich meinte fragend, dass hier doch etwas fehle, was dafür sorgt, dass ich anders ausschaue als sie mit Maske? Dies verstand sie schon mal nicht. Nun meinte ich, ich trage meine Windel halt unter der Hose und nicht im Gesicht, was nun bei ihr ein Licht anknipste. Ja der Herr Soundso von der Leitung oben der hat das alles schon Anfang der Woche angeordnet!

Sie verneinte aber entschieden, dass da auch eine Maskenbefreiung für sie selber mit bei gewesen sei. Eine Arbeitschutzbelehrung wegen Maske und Haftung kannte sie nicht!

Und weiter in Bayern war wieder alles beim Alten? Nein nicht ganz!

Überall Masken- und Kokolorus-Tanz, der Kassenbon, aber ist nicht blau hat allerdings noch die lange Transaktionsnummer zum Geschäftsvorfall. Ich fragte wo denn das blaue Papier hingekommen sei? Welches blaue Papier, ich weiß nicht was sie meinen. Und er ist da im Aussehein schon länger, meine ich.

Mit Liebe

Comments


Comments are closed