Zu Anfang war es ja noch im Rahmen, jemand hatte wohl für die Kleinen Schnitzeljagd in Wald und Flur geplant, und Zettel mit Bildern aufgehängt.

Zu lesen war da, Wer bringt die Ostereier für die Kinder? Abgebildet war da, mehr für mein Empfinden, ein Teddy. Aber hinten war dann geschrieben Hase, nur abgebildet wieder etwas, was anders ausschaute?

Oder was mögen Kaninchen besonders? Zu sehen war hier ein Stofftierlangohr. Hier war nun hinten Honig geschrieben, und Grünzeug zu sehen?

Und noch einen fand ich, bin ja ein großes Kind, was mögen die Bienen besonders zum Frühstück? Da stand Honig, zu sehen war aber doch Salat?

So ganz schlau bin ich nicht geworden dabei.

 

In einer Kuhle neben einem Wildpfad, weitab von den obigen Kindern, fand ich zwei Flaschen auf denen stand etwas, nur noch komplett zu lesen, wenn man von beiden die erhaltenen Texte zusammen nahm. Was der Inhalt der Flaschen damals gewesen, war nirgends ersichtlich. Nebenbei fand sich eine leere gewöhnliche Glasschale von Schweinskopf gewürfelt in Aspik, nebst den Resten einer blauen Hustenbonbontüte!

Der Text war in etwa so, in China sei das Tierkreiszeichen für ein Jahr festgelegt nicht für Monate, und in der Astrologie das Schwein nichts schweinisches. Sie seien eher richtige Haustiere, Familie und gute Freunde meistens Schafe seien ihr Lebensinhalt. Und das aktuelle Jahr 1990 gehe in das weiblichste aller Tierkreiszeichen über.

Im aktuellen Netz ist das irgendwie anders zu lesen, mein ich. Da steht Schwein und Schaf als Jahr nicht auf 1990, und auch sind die nicht gleichbedeutend, können nur in der Liebe miteinander. 1989 war Erde-Schlange, 1990 das Metall-Pferd und 1991 das Jahr des Schafes.

Was will es bedeuten sollen, wenn der Aspik gebürtig am Teutoburger Wald bis zum ersten vierten neunzehn vierundachtzig haltbar war? Das Wasser-Schwein war da überfällig, die Holz-Ratte längst am wagen und gewinnen, nur der Orwell hat was genau verfasst?

Mmh was soll wohl dies alles weiter sagen?

Das Jahr des Schweins war ..1995/2007/Erde-2019 und wird zwanzig einunddreißig sein, der Buddha hätte dies eingeführt, und zuletzt sei das Schwein erschienen. Jetzt müsste jemand mit Excel? berechnen, welches Sternzeichen der Christus hatte. Wenn da Schwein rauskommt, und als Element noch Erde, erklärt sich der Name Jesus, und wo dies mit dem Hirte der Schafe herrührt, oder in welchem Jahr sind wir?

Es könnte, oder besser ohne konjunktiv, so ausschauen, auch wenn aktuell genau das Gegenteil oberflächlich wahrzunehmen ist, als hätte in neunzig einundneunzig das Schwein sich wieder seiner Schafe bestimmend angenommen, oder?

Und warum wir dies alles nicht so wissen sollen, unter den Sonnenanbetern im Vatikan bekannt! Neunzehn vierundsechzig war ein hölzernes Drachenjahr, nun versteh ich dies mit der Ideal Id. Die [Corona]-Husten-Bonbontüte ist allerdings das Sahnehäuptchen.

 

Und weiter hab ich dann überproportional viele Bücher übers Nageln wahrgenommen. Diesen Scherz kann auch nur einer verstehen, oder Rainer Zūfall?

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed