Ja wer reitet denn da bei nacht und wind, das ist der braegel mit seinem ...
bei herrlichem sonnenschein losgekommen muste er heute alle jahreszeiten auf einmal ertragen, von dunkelheit (als ob jemand mit der menschheit arg im zweifel ist) ueber hagelschauer, schneefall und wind von allen seiten, nur am wenigsten von hinten, hatte er heute in den 'schwarzen bergen' zu kaempfen. wenige taten es ihm gleich, nur am spaeten nachmittag hatten andere auch den weg zu ihrem drahtesel gefunden.
auffaellig spaerlich gesaete selbstfahrer mit oben ohne waren heute unterwegs, obs wohl am wetter lag, wohl nich, denn aufm golfplatz im seevetal war einiges los, wie braegel beim vorbeirauschen erkennen konnte. nur schade einen ball haett er fuer seine querschlaegersammlung doch gern gefunden...

Comments


Comments are closed