Nach den bewegenden Bildern gestern Abend wird wohl davon auszugehen sein, dass bei der beginnenden Renovierung des Daches zu sorglos mit Feuer umgegangen wurde.

Der Dachstuhl aus dem 13. Jahrhundert stand in Flammen, ein oder zwei der Kreuzsegmente zum Kirchenschiff sind wohl kollabiert..

Meist ist der Wasserschaden größer als der vom Brand. Die tragenden Balken sollten eine Stärke haben die nicht durchbrennt und weiter trägt..

Traurig dass der Mensch mit dem ihm gegebenen Verstand mit Feuer nicht wirklich umgehen kann, deswegen wurde Prometheus für die Weitergabe ja auch bestraft.

Nochmals zum sollten.. bei der Größe des Dachstuhls ist wohl davon auszugehen, dass da wie bei Deckenbalken etwas stärkere Balken verwendet wurden. Nach dieser Überlegung sind diese nicht in der Lage durchzubrennen, und ihre Tragfähigkeit einzubüßen! Es sei denn, eine frühere Wurmrestauration hat dafür gesorgt, dass das komplette Tragwerk nun aus dünnen Hochkantbrettern bestanden hat.

Comments


Comments are closed