Also da wo vorgestern, die unheimliche Begegnung hätte stattfinden können, war gestern kein nix zu sehen, nur hätte man wohl genau auf dem Schnittpunkt zweier, von mir bisher erwähnter Wege, gestanden. Nun ja.

Ein Wanderweg führt immer am Wildzaun zu Hof Trages entlang. Eine große Gruppe mit Fahrrädern mühte sich den schmalen Weg schiebend entgegen meiner Laufrichtung die Steigung hinan. Den jüngeren wurde von oben zugerufen, beim Schieben die Helme aufzubelassen, hier könnten Golfbälle in der Luft sein. Zwei fand ich denn auch im hohen Gras.

Etwas weiter unten quert es den Damm zweier aufgegebenen Weiher, ein Kranich war zu sehen, und wenn man dem Wildpfad weiter folgt, steht man bald  im Bereich der romantischen Brücke über das Bächlein, aber ausserhalb des Greens. Kommt ein Spieler daher mit seinem elektrischen Zugpferdchen für die vielen Eisen, und meint sehr lautstark zu wissen, was ich vorhabe. Ich erwiderte ihm, dass wir nicht über die Gefährlichkeit des Sports diskutieren müssten, hier ginge in der Natur ein Wanderweg mehrere Schläge lang einen Meter hinterm Zaun parallel zu dem. Er trollte sich ganz aufgeregt, hatte verstanden, und artikuliert nun lautstark, daß ein grüner Naturmensch die Gefahr die von ihm auszugehen scheint furchtlos angeht, so was auch.

Die Brombeeren sind halt mit Wasser ordentlich rießig, während außerhalb mehr am vertrocknen. Ein schönes Wespennest hab ich noch entdeckt. Irgendwie sieht das Herrenhaus und der Park drumherum sehr arm aus, ich hatte gelesen die Golfanlage würde Geld einbringen, um das zu  finanzieren. Dragus ist ein ursprünglich bedeutsamer Name, warum liegt da alles wie im Dornröschen Schlaf?

Ach ja gestern konnte ich beobachten, wie die Carnica oder war es doch die Buckfast?,  mit einer großen Hornisse umgeht. Solange diese nur vorm Stock rumfliegt ist's wohl weniger gefährlich, setzt sie sich vorm Flugloch ab, sind sofort drei oder mehr zur Stelle, die sie gemeinsam wegtragen, man plumst als Knäul ins Gras, die Bienen steigen wieder auf, die Angreiferin scheint einen Stachel in ihre Weichteile bekommennzu haben. Sie trollt sich dann aber doch auch, der süße Duft scheint ihr nun nicht mehr verlockend genug, denk ich.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed