Der digitale Chronist hat hier ein Frage Antwort Bewegtbild mit Ton 'Mike Michaels und ich im Gespräch mit Dr. Rainer Füllmich' ins Netz gestellt. Zum Ende kommt man zu einem gemeinsamen Nenner, auch wenn ich bei Herrn Füllmich etwas vermisse. Am Anfang wird der Jurist sagen, die Justiz in Germany ist nicht wirklich ..

https://rumble.com/vjsmyt-mike-michaels-und-ich-im-gesprch-mit-dr.-rainer-fllmich.html

Seit zehn Jahren sei die Justiz in Germany nicht am Recht orientiert, sondern politisch gesteuert, warum, sagt er nicht!

Auch wenn der Herr Michaels ihm hier eine Vorlage, ohne Nennung des Begriffes gibt, er kommt nicht dazu zu erläutern, woran dies liegen könnte?

Bei Nennung des Themas Spiritualität wird der Jurist zustimmen, das Thema Partei wird nicht mehr angesprochen.

In 2010, dies sind die zehn Jahre zu heute, wurde der letzte Schwung an Bereinigungsgesetzen der Alliierten, beginnend mit 2005, der Liquidierung der Firma BUNDESREPUBLIK aus 1990, im Bundesgesetzblatt in gedruckter Form veröffentlicht.

Damit wurde nocheinmal wasserdicht für alle Juristen in Germany das letztmalig nach der Weihnacht 2007 Veröffentlichte festgeschrieben!

Nur warum sprechen es die Juristen nicht an, halten es gar wie eine heiße Kartoffel mit folgenden Worten in der Luft: ".. nicht näher nachvollziehbare Ausführungen..", obwohl sie in gleichem Schreiben einige Absätze weiter die Abkürzung eines gewesenen Gesetzes, welches sie nun zum Vertragstext erheben wollen, nennen.

Auf der einen Seite, sind sie Automat genug, also nicht Mensch, so ein KEMMERER aufschreiben kann, dass die Änderung des Gerichtsverfassungsgesetzes in Paragraph fünfzehn im Jahre 1990 und die Streichung des Geltungsbereiches aus allen Rechtsnormen zum Ende 2007 "Ausführungen, die an sich schon kaum nachzuvollziehen sind" seien, aber sich weiter das Recht nehmen mit Abkürzungen und zeitlichen Unstimmigkeiten, die nun bis in alle Ewigkeit anders sich manifestiert haben,  schriftlich festhaltend bestimmen.

Quelle: u.a. Bundesgesetzblatt von 2006 Teil1 Nr.18 S866ff vom 24.04.2006 Geltungsbereiche gestrichen da in StPo, die ZPO und dass GVG. Da Gesetze eines Staatsgebildes generell einen Geltungsbereich enthalten müssen, so lernt man dies im Jura Studium, die Texte des aktuellen Germany aber keine mehr enthalten, ist logisch wie juristisch davon auszugehen, dass dies keine Gesetze mehr sind.

Es steht natürlich der Firma BUND frei, diese Texte als weiter mit Gültigkeit behaftet anzusehen, so wie in 2016 einmal öffentlich dargelegt, nur bezieht sich dies einzig auf den Bereich dieser Firma. Da diese Firma seit 2005 keine völkerrechtliche Urkunden beibringen kann, Staat zu sein und oder im Namen der Alliierten im Sinne des Germany zu handeln, erübrigt sich jede weitere Diskussion darüber! Die Absicht des Alliierten mit fortlaufenden Streichungen all dieser Geltungsbereiche seit 1956 ist eineindeutig!

Auch ist durch internationale Gerichtshöfe nun oft genug festgestellt, dass das Germany aktuell im Völkerrecht niemanden außer dem Status des Alliierten hat, der einen Geltungsbereich dafür definiert, einen geographischen Bereich also! Und dieser galt bis 2000 weitergegeben an die Okkupationsverwaltung für die Firma BUNDESREPUBLIK, welche in Folge dieser wiederholten Rechtsprechung in 2005 vom Alliierten liquidiert wurde.

Was heißt dies für Juristen? Da diese Automaten nicht in der Lage sind, diesen Sachstand in ihrer Handbibliothek nachzuvollziehen, existiert er nicht? Internet, dort offizielle wie inoffizielle Inhaltsverzeichnisse, gibt es für diese nicht? Sind im Ende andere der Schuldige, weil wie bei der POLIZEI der Constellis die zyklische Neuinitialisierung kein neues Wissen bringt?

Fakt ist, diese Millionen Automaten in Germany können nicht in der Bevölkerung verbleiben, denke ich, deren Stämme zukünftig mit Leistungen zu versorgen, wäre Hohn gegenüber deren Opfern, sie, die Automaten, sind schon wie lang? nicht mehr. Kann dies einer von denen erfassen, oder kapiert deren Verstand dies einfach nicht?

Weil etwas anderes sagen diese, deren Worte, nicht aus. Sie maßen sich aber Dinge zu, die bedingen dies verstehen zu können, und wenn verstanden und erfasst, auch substanziell begründend widerlegen wollen könnend!

Mir fällt hierzu immer nur das Versteckenspielen von Kindern ein. Das kleinere hat es noch nicht richtig gelernt, es wird sofort gesehen, nur der ältere Mensch wird nun nicht den Spielverderber geben, er bringt dem kleineren durch offensichtliches nicht Entdecken bei, dass es nicht versteckt ist. Ist dieses binäre Muster dem Automat im Umgang mit Anderen bekannt, oder kann er es nur in Teilbereichen erfassen?

Was heißt dies nun logisch für die da Beteiligten?

Im Mindest seit Anfang zweitausend acht spätestens seit zehn sind diese Juristen in einer fortwährenden zyklischen Schleife mit Neuinitialisierung, wenn das künstliche biologische Material seine Haltbarkeit erreicht hat, ohne die Chance lernen zu können, was den Menschen auszeichnet, aufgrund seines ihm von Gott gegebenen Verstandes.

Was, wenn es bald keinen Nachschub mehr gibt?

Unabhängig wie der Weg zur jeweiligen Nichtinitialisierung ist, es gibt keinen Grabstein und keinen Registereintrag. Was ist mit den Nachkommen?

mit Liebe

 

 

 

Comments


Comments are closed