Immer wieder zu hören, und unser einer fängt dann Mal an sich zu fragen, was dies alles immer wieder soll? Weil die Vorteile aus USA, dort erlebt, gibt es hier immer noch nicht, obwohl gleiche Namen.

Nun fiel mir die AGB solch eines Anbieters in die Hände auf der Gassen, und da steht unter sieben doch Haftungsbeschränkung, der Text darunter unter eins tut nun erst einmal suggestiv, dass es keine Beschränkung sei, sondern eine Ausweitung dessen!

Unter zwei wird dann schon massivst gegenüber der im Vertrag mit Barzahlung der Ware an der Kasse zugrundeliegenden Rechtslage eingeschränkt.

Unter drei geht dies so weiter,

Und damit man nun nicht vom Intellekt her aufgibt, tut es unter vier den Hinweis, das Produkthaftungsgesetz sei nicht aufgehoben damit.

Und unter acht, Anwendbares Recht, Gerichtsstand wird nun das einzig geltende Recht ausgeschlossen. Die deutschen Rechte sind nurmehr Texte, welche im Vertrag mit Bezahlung Vertragsbestandteil würden! Und verlegt für jede Person den Gerichtsstand an die Zentrale, die örtlich nicht angegeben wird!

Und nun die Frage warum das Ganze?

Es kommt der Tag, da muss der Vollkaufmann die Mehrwertsteuer dem Kunden erstatten, da diese an den BUND, eine Firma ohne staatliche hoheitliche Befugnisse, weitergegeben wird, da er nun aber einen individuellen Vertrag mit dem Kunden hat, glaubt er hier auf der sicheren Seite.

Der Kaufmann, als ATHEIST OCCULTIST, sollte vielmehr davon ausgehen, dass dieses Geld nicht desto trotz aus dem Vermögen seines Stammes abgezogen wird, um es dem Kunden zurückzugeben. In den AGB ist kein Hinweis auf BGB eins eins sechs usw zu entdecken, denk ich.

mit Liebe

Comments


Comments are closed