als KlimaveränderIn. Wird dies dereinst im sechsten Teil der weitergeführten Tora stehen? Wohl kaum, der in den fünf Teilen enthaltene Stoff ist angenommen viel älter und heute eine fantastische Erzählung, aber man soll nie nie sagen, bei einer Nachgeborenen von Arrhenius.

Eventuell wird man von ihr lesen, dass sie sich im greisen senielen Alter, so wie der Vater ihrer Theorie, kritisch zu ihren Forderungen äußerte. Eventuell in einem viel größeren Zusammenhang: Wie hat es die Menschheit geschafft, einen kulturellen Höhepunkt ohne gravierenden Wissensverlust zu überstehen. Was haben andere Hochkulturen wohl nicht sehen wollen, sodass immer wieder bei fast null angefangen wurde.

Der Anstieg der Meere nach der letzten Eiszeit ist in fast allen Kulturen als historsiche Flut verankert. Was wenn jede gewesene Eiszeit durch Handlungen einer jeweils unbekannten menschlichen Hochkultur missverstanden wurde? Da die Basis dieser jeweiligen Kultur naturgemäss Kohlenstoff ist und war, bleibt rein fast nichts davon übrig.

https://www.sueddeutsche.de/kultur/greta-thunberg-klimawandel-1.4318665!amp

Was wenn in späteren Büchern aufgezeichnet sein wird, dass die Profiteure des momentanen Zertifikatshandels auch noch massiv daran beteiligt waren die Weltmeere mit Plastik zu verseuchen. Offiziell haben die Menschen bis zum erbrechen für die Benutzung des Plastik noch mal und noch mal gesteuert, haben aber nicht realisiert, dass sie betrogen wurden?

Aber eventuell wird Greta nur benutzt, um zu überdecken das da flächendeckend ein CO2 Steuer auf die CO2 Steuer eingeführt wird. Bleibt die Hoffnung, dass da doch ein positiver Kern drinn ist.

 

Comments


Comments are closed