Ich mein es gestern gesehen zu haben. Sie, die ElektroVersorgungAlzenau https://eva-alzenau.de/ tut wieder werben mit etwas an ihren Trafos. Da steht was, dass man gewinnen könne, wenn man an was teilnehme, ein kostenloses Stromabbo für ein Jahr.

Dabei pfeifen es doch nun die Vögel von allen Dächern, wie simpel einfach man ein Leuchtdioden-Leuchtmittel mit freier Energie versorgen kann.

Wo kann ich mir erste Anwendungen vorstellen?

Noch gibt es Grablichter auf Öl-Parafinbasis im Plastikbecher. Wenn man sich allerdings umschaut, in welchem Rhythmus es auf dem Gottesacker so flackert, ist da schon Pi Mal Daumen siebzig Prozent mit LED am glimmen, von AA oder AAA oder gar CR Batterien mit Energie versorgt.

Das ist natürlich andersch des Opfers seit tausenden von Jahren, allerdings sah ich auch schon ein Dauerlicht und ein zweites, welches wohl nur für die Zeit der Andacht angezündet.

Die Batterien da, kann man oder frau ganz einfach ersetzen, durch einen kleinen starken Magneten, auf den ein längliches Stück Eisen gelegt wird. Um das Eisen wird ein Draht auf der Länge gewickelt, die Enden an plus und minus angebracht, und schon flackert das Licht frei nach rainer Zūfall auf Dauer.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed