Stimmt dies oder was steckt dahinter? Oder warum soll nun gerade die Farbe blau umweltfreundlich sein bei Thermokopierpapier?

Der Kassenbon ist ein schriftlicher Beleg für den Vertrag, der mit dem Kauf der Ware eingegangen wurde.

Auf diesem ist nun seit zwanzig zwanzig auch eine furchtbar lange unterbrochene Folge von Zeichenketten zu der mit dem Kauf verbundenen Transaktion aufgeführt.

Auch ist da der Betrag der Steuer enthalten und dem Empfänger eineindeutig zuordenbar.

Wer steuerbefreit ist, bekommt nun schon bald mit, wie schwer es ist, diese blauen Kaufbelege so zu kopieren, auf dass die Zeichenketten elektronisch lesbar bleiben, zur Mehrwertsteuerrückerstattung.

Wer sich dieses blau kurz vor Ablauf der halbjährigen Garantie anschaut, sieht überwiegend blau.

Im Ende des Jahres zwanzig zwanzig gab es eine 'großzügige Aktion' eines teilweisen Mehrwertsteuererlasses seitens des Bund.

Ist dieser Bund berechtigt diese Mehrwertsteuer zu erheben?

Mit diesem Wissen haben die Vollkaufleute auf blau umgestellt, weil es kommt der Tag, da müssen diese jene an den Kunden erstatten. Und wenn die Kunden nun nichts angeben können weil alles nur blau, denken die Vollkaufleute sind sie aus dem Schneider!

Wie blöd muss man eigentlich sein?

Dadurch, dass fast alle elektronisch einkaufen wird denen zu dem Tag aus den Transaktionen die Märchensteuer wieder gutgeschrieben, der Vollkaufmann & Co. KG wird dann Zahlungsunfähig sein, da auch alle seine Assets in seinen Stämmen zur Begleichung herangeholt werden, denke ich.

Bleibt der Barzahler, der nur blau sieht, wenn er die Kaufbelege sammeln sollte, für den wird es auch ein genauso positives Ergebnis geben, denke ich.

Es sollte niemand kommen, dies hab ich nicht gewusst.

Mit Liebe.

 

Comments


Comments are closed