Wenn nun in Buchform solches aufgearbeitet wird, ist dann nicht wer anders gefordert?

Künstlerische Freiheit war schon immer ein hohes Gut, die Frage stellt sich immer wieder, wenn etwas aus dem Ruder läuft, ist dass denen die da angeblich sagten, ich wasche meine Hände in Unschuld, ist diesen dies bewusst? Oder wird denen dies im Nachgang nur zugeschrieben?

Comments


Comments are closed