Hier wird in english dem Sprachkundigen aufgezeigt,

https://youtu.be/eq5YpKHXJDM

wie dies funktioniert, mit der Übertragung von Informationen per Kabel in der heutigen Zeit, und wie die möglichen Fehler dabei erkannt und korrigiert werden können.

Nun stellt sich die Frage, wenn dies mit 0 und 1, also binär mit sieben oder mehr Bits in einem Wort per Computer funktioniert, warum sollte dies nicht genauso in langen Texten funktionieren, vor langer langer Zeit aufgezeichnet. Sollte dem Schreiber diese Möglichkeit der Prüfsumme für seine Texte nicht auch schon bekannt gewesen sein, oder?

Weil angeblich hat er mit einem Bronzemeisel Granit im Micrometer Bereich eben bearbeiten können, dies will uns heuer nicht gelingen tun mit einem solchen Werkzeug!

Also wird das Alphabet der Sprache ihm doch ein leichtes gewesen für solche Fehler tolerierende Worte, und oder Verfälschungen aufzeigende Texte, oder?

Zu beachten ist dabei, die 0 wird nicht zwingend benötigt, sie ist quasi der 9 gleichwertig, und die Gestirne sind auch nicht wirklich manipulierbar, oder?

https://youtu.be/vDVxq76-qOw

mit Liebe

Comments


Comments are closed