Das Geschrei war groß und kurz, als damals, wohl ausgelöst durch das iPhone und iFixit, es dem weltweiten Volke verkündet wurde, dass angeblich nur noch Geräte für den Verkauf zugelassen werden, wenn deren Akkus leicht zu wechseln seien.

Nach einem halben Jahr war Schluss mit der Agitation durch die Medien.

Zu der Zeit hatte ich nach einer bitteren Erfahrung darauf geachtet mir einen nur mit Kabel ausgestatteten Braun Rasierer zuzulegen. Später nach etlichen neuen Scheerköpfen bin ich dann doch der Versuchung erlegen, es wurde wieder einer mit Akku. 

Laden und Benutzen waren getrennte Vorgänge, dies war schon einmal suboptimal, man arrangierte sich allerdings mit dem Workflow. Irgendwann nach dem wievielten Kopf, wurde der Akku flau, mit Kabel ging aber nicht, merde. Beim Versuch das Plastic-Gedöns auseinanderzunehmen, viel auf, man kann den Schalter intern auch anders verdrahten, sodass der Antrieb mit der Ladespannung für die Batterie tut. Das war ein Fest! Das Teil war nun nur mit Kabel zu benutzen, ging aber mit einer Frequenz an die Arbeit, die einfach nur Freude machte.

Irgendwann fingen natürlich die vielen Plastic-Lagerstellen an ob der Hitze, bei längerem Einsatz, zu versagen. Ein neuer Kopf konnte dem für eine gewisse Zeit etwas entgegensetzen.

Nun ist es wieder ein neuer Apparat geworden, und es ist nicht wirklich klar, ist er nun oder nicht Made in Germany / Kronberg ?

Um das ganze objektiv zu beurteilen, wurde das Objekt hälftig hälftig bearbeitet. Es galt einen Zweitagezuwuchs zu eliminieren.

Eine Hälfte mit dem aus dem Museum entnommenen Braun Sixtant 8008, dem letzten richtigen 220V 60Hz Schwingankerantrieb mit Metallkopf, also viel Moment, und die andere Seite mit einem aktuellen batteriegetriebenen Antrieb.

Wenn man nur die Kosten betrachtet, ist der 8008 absoluter Sieger, das modern geschnittene Scheerblatt und den heutigen Plastic-Kopf (weniger Masse) gibt es für wenig Geld, die Antriebseinheit ist unkaputtbar.

Das Ergebniss ist bei beiden gleich, was ich nicht erwartet hatte. Beim Oldi allerdings an machen Stellen mit Hautirritationen und geringfügig länger hat's gebraucht.

Und dem Akku kommt unsereiner immer noch nicht 'leicht' bei, der Braun Service möchte dafür bestimmt ne gleiche Menge wie fürs Gerät..

Comments


Comments are closed