Eventuell im zweiten Bildungsweg zum Polizisten?

Ich denke, wer als Waffenträger nicht weiß, wer Karl May war, also auch nicht ansatzweise ahnt, wozu eine Waffe nicht gebraucht werden sollte, der muß diese sofort abgeben, und wenn dies bedingt, dann den Dienst zu quittieren.

Wichtig ist hier auch die Vita, die man dann als Erwachsener, sich aneignen tut. Ein Lehrer wird straffällig mit Hochstapelei, die Gabe nutzt er dann, nach der Verbüsung seiner Strafe, um romantisch verklärt humanistische Indianer- und Orient-Bücher zu verfassen.

Die Frage lautete nicht, wer ist Karl Marx, oder Reinhard May, und ich habe noch nie einen Ort gesehen, der ~bäul buchstabiert wird, wo soll der Wortstamm auch herkommen in Deutsch?

Polizisten die Fragen ob man Reichsbürger sei, die müssen irgendwann mal mit dem Klammersack gepudert worden sein, oder als Kind zu heiß gebadet, diese sollten sich vom Dienst abmelden denke ich. Wenn der Begriff von der Politik oder Guck & Horch inflationös benuzt wird, gilt hier auch der Grundsatz informieren ist die erste Bürgerpflicht. Aber natürlich nicht bei dem der damit aktuell Haustieren tut, dies bemerkte schon mal ein Schreiber eines 2000 Jahre alten Buches. Es kann natürlich sein, das der Polizeischulen-Wissenschaftler-Lehrer solches verneinen tut. Und was man nur lernt das ist dann in Stein gemeißelt. Sollte dies generell so sein, siehe unten.

Und wenn man etwas sagt, was mit dem eigenen Intellekt nicht erfasst werden kann, dann gleich mit der Zwangsjacke zu drohen, ist ein weiterer Grund, sich selber wegen Dienstunfähigkeit anzuzeigen.

Und immer fleissig die Eier im Dienstwagen schaukeln, da lernt man die logischen Eigenarten bestimmter Ampelschaltungen gar nicht erst kennen. Sich allerdings lustig machen, wenn man vorm Eisladen das Rad, ei das ist ja gar keine Marke, als Sitzgelegenheit benutzen tut, weil's ja verboten ist die Stühle zu benützen.

Insgesamt kann ich nur einschätzen, dieses Humankapital ist für die Aufgabe nicht geeignet und eine Bedrohung für die Allgemeinheit. Diese würden, denk ich, in Schilda mit den Säcken voller Licht die Tür nicht finden, und sich dann ein Loch Freischießen.

Im Übrigen nicht wundern um den Effekt, er kommt noch, oder ist schon zwei mal aufgetreten, denk ich.

Insgesamt war es eine schöne Runde heute, mit viel Wasser zwischen den Flossen, auch wenn ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass ich irgendetwas falsch gemacht hätte. So schön braun wär ich auch gern, an den Zähnen sah man allerdings, wie's um die mit Geld verbundene deutsche Gesundheits-Nichtversicherung bestellt ist.

Da das Wasser nichts dagegen hatte und nicht lebende Viren da schon immer drin waren oder nicht drin waren, mein ich mal, die Natur, oder Buddha, hatte nichts auszusetzen an meinem Verhalten, da.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed