werde ich genau dies tun, was ich geschrieben habe.

Intenetzugang wird es für mich nur noch sporadisch geben.

Eine Dienstvorschrift für Missbrauch von polizeilichen Maßnahmen in der Sache als solches gibt es nicht, also ziehe ich mich wie schon immer zurück, und warte das Ende ab.

Auskunft über Sachverhalte gibt es nur mündlich, unterschreiben muss man dafür allerdings. Dh. solche Unterschriften sind dann in allen erdenklichen erfundenen und nicht widerlegbaren Sachverhalten seitens der Behörden verwendbar. Es ist genau wie vorhergesagt.

Sollte dies ein Fake sein, ist jetzt der Schutz der Person vor den Behörden noch notwendiger, ich kann nichts mehr tun.

Ein Herr Abschließer von ALZ und ein Herr KOK vom Feuer, seines Zeichens Freimaurer von HU K12 können eventuell Auskunft geben.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed