Der Jupiter versucht es immer wieder, was wenn Gott sich denkt diesen gibt es gar nicht [mehr], was dann?

Er ist nicht in der Lage die Natur fehlerfrei in all ihren Feinheiten darzustellen, also denke ich soll er dies lassen! Es ist doch klar das der Arme unter Hendrik II hier gestreift, nun nicht von jetzt auf gleich gesund ist, ihm fehlen einige Jahre, in denen er sich nicht wie gewollt entwickeln konnte, meine ich!

Und in gleicher Art gilt dies für all diejenigen, die mit flehenden Augen immer wieder bitten tun, denke ich. Wer diesen Weg und diese Verbindung gefunden hat, dem wird es immer besser gehen, denke ich, beim ST JOHN.

mit Liebe

Hier 

https://youtu.be/0B1HMtEK7a4 

wird das Thema in schweizer Hochdeutsch thematisiert, und unserereiner ist der Meinung, er hat Recht, mit einer Ausnahme.

Der Mensch verbunden mit seiner Essenz, wie der Vogelschwarm im Flug, wie der Fischschwarm im Ausweichen dem Fressfeind, ist er sich unterschwellig des Missbrauchs der Worte und ganzer Dogmengebäude von Wissen bewusst.

Bekommt er einen Auslöser zu fassen, kann er von jetzt auf gleich sich aus dem Hamsterrad der Firma, welches ihn gefangen hält lösen. Er weiss aus seinem Herzen, dies ist nur positiv für ihn und seine Sippe.

Kann er es nicht, ist er nicht Mensch. Alles weitere ist schon aufgeschrieben, hier, aber auch in allen großen Schriften der Zeit.

Es steht geschrieben, als Gott die Menschen im Anfang der Zeit schuf, lass sie uns gleichen, waren nicht alle damit einverstanden. Wer sind die, die da schon da waren? Warum waren diese nicht alle einverstanden. Was hatte Gott schon bedacht, was kommen wird, wenn da jemand ist, der dies nicht gerne sah?

Warum wurde in 2012 nach Gregor, das Ende der Zeit, eingeläutet, warum ist die Konstaninische Schenkung, der gestohlene Rembrandt über dem roten Kannapee hängend, mit auf der Rückseite vermerkten Zertifikat der Echtheit seiner Fälschung?

mit Liebe