"Das ist also des Pudels Kern" lässt Goethe den Faust ausrufen, als sich der Teufel, ihm als kleiner schwarzer Pudel folgend, zu erkennen gibt.

Warum hat JoschkaFischer nach der Wahl von DonaldTrump zum 45. US-Präsidenten davon gesprochen, nun wäre Europa verloren?

Warum hat NancyPelosi davon gesprochen, ihre Ideale wären nun fuer 200 Jahre verloren?

Warum kann man heutzutage nicht gerade wenige [reale] Videosequenzen von amerikanischen Politikern finden, die diese Wahl als Katastrophe in ihrem Leben ansehen, diese aber auch mit etwas zeitlichem Abstand als epochal einstufen.

Politiker sollten doch so gestrickt sein, dass sie eine Niederlage, erkennen, anerkennen und gestärkt daraus hervorgehen. Nach vier Jahren machen sie den und jenen Fehler nicht noch mal, und strahlen Zuversicht aus. Hier ist dem mitnichten so. Es wurde ganz offen mit den rechtsstaatlichen Mitteln versucht dem Manne ans Bein zu pinkeln, normalerweise verdurstet man, wenn man Urin trinken muß! Nicht so dieser. Man ist not amused wie es die Queen wohl hinter den Mauern gesagt haben wird.

Was sagt eigentlich ihrer Majestät Haus und Hof Banker dazu. Er hat zwar seit seinem womöglich traurigen Tod [FakeNews] einen Account, eigene Beiträge finden sich da allerdings nicht?

Der Herr Trump war und ist keiner von Ihnen. Dies ist ihrer Aller Erkenntniss, welches sie sich schon im Vorfelde zuraunten. Einer von ihnen hätte irgendein schmutziges kleines Geheimnis, dem er keine Öffentlichkeit zutraut. Und verdammt nochmal von ihm wussten sie alles, da war nix, was zum blackmailing taugte, aufdass er einer von ihnen werde.

Es gibt nun zwei Sichtweisen, welche beide die obige Einschätzungen stützen.

1) der Präsident ist weltlich gesprochen, so wie von seinen Gegnern bezeichnet, gaaaaanz weit rechts. Er wird mit allen legalen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen alles vernichten, was seine Gegner aufgebaut haben, und wie im Fall der deutschen NSU ein 100 bis 200 jähriges classified darauf legen. Selbst nach acht Jahren würde man bei Null anfangen.

2) Nanci Pelosi ist bewusst geworden, dass es in dieser Welt eine Ordnung gibt, gegen die niemand sterbliches ankann, wenn diese einen unangreifbaren Menschen gefunden hat. Weiter ist ihr bewusst, dass das wobei sie bisher mehr oder weniger beteiligt war, einfach zu viel für eine Offenlegung gegenüber dem Volke ist. Sie kann auch beobachten was vor sich geht, wie geheime Anklagen eröffnet werden, die Vorgänge mit einer 200 jährigen Geheimhaltung belegt werden. Ihre Beteiligung ist womöglich gering, ihre Einstellung nobel, nur leider wird dies erst in weiter Zukunft eventuell allgemein bekannt werden.

Wo hält sich der Pudel auf?

Nicht alles was glänzt auf den Radiowellen hat sich in Realität als wirklich von Licht beschienen [damals] herausgestellt. Nur eins ist aus Erfahrung klar, wird etwas überhaupt nicht beleuchtet, egal welches System betrachtet werden konnte, dann war dies auch mit ziemlicher Sicherheit existent. Es macht auch gar keinen Sinn bestimmte Verhaltensweisen seines Gegenspielers medial zu ignorieren, dies bewirkt eigentlich nur das Gegenteil!

Dumm ist, diese sehr schmerzvolle Erkenntniss mit der Muttermilch aufzunehmen ist nicht allen heutig Lebenden vergönnt. Dazu gehören diese beiden sich widersprechenden Radiowellen, eine Realität und am Besten noch sporadische Einblicke in die andere verbotenerweise.

Fakt ist, trotz Abschaltung ist schonmal mitgeteilt, dass Europa an letzter Stelle steht. Von einer schnellen Veränderung ist demnach nicht auszugehen, da erst USA zum Abschluss gebracht wird, usw. usf..

Und ja, da dies auch ein handfester Infowar ist, mit dem mutmaßlich der [chicken] WWIII bisher verhindert wird, können alle Infos, welche ausgeblendet oder durch abschalten verhindert werden auch bewusst falsch sein. Unsereins ist als Lebewesen nur insoweit beteiligt, dass er mehrmalig völlig unlogische bis zu fallenstellenden Verhaltensweisen bei seinem jeweiligen Gegenüber wahrnehmen musste.

Momentan wird große Zuversicht ob der Erfolge gestreut, auch wenn dem Präsidenten dies alles zu langsam geht, vorallem bei den öffentlichen Verhandlungen. Weil da gibt es wahrscheinlich nichts zu verhandeln. Man stelle sich nur mal vor, man belaste den Angeklagten Epstein mit dem Gewicht der papiernen Unterlagen! Die Frage sei auch erlaubt, warum man diesen so auf den Präsentierteller stellen tut? Die Ordnung kennt die Menschen zu genau!

Sollte dies sich nicht als falsches Spiel mit der Spieletheorie in der Zukunft herausstellen, so sei die Frage erlaubt, gibt es dann auch eine Antwort darauf, woher Goethe es wusste?

Aktuell sind wieder starke Worte gegen den französischen Präsidenten Gegenstand allgemeiner Aufregung. Illusiontheater.

 

http://sampsonboat.co.uk

I little bit greater then normal;)