Bei der Ausfahrt aus Milano, lief auf dem Fussweg ein Kaspar, im Stechschritt mit nach hinten gebeugtem Oberkörper, Nase in der Luft, und die Arme im Wechsel jeweils zu dem in D verbotenen Gruss ausschwenkend.

Abgesehen davon, wie komisch dies aussah, sollte mich dies an was erinnern?

Mho an den 1942 festgelegten Ausgang des zweiten Weltkrieges, und wer faktisch aktuell diese Welt noch beherrscht. Aber alles ist im Plan, es wird gut.

PS. Nach shopping war mir nicht.

Mit Liebe.

 

Stand ich doch gestern kurz vor Ladenschluss vor einem Daunen-Jacket schön klein zusammenstauchbar, auch eine bestimmte Farbe hing da, und mein Innerstes meinte - haben wollen. Der Verstand schaute auf die Größe XS, ist glaub ich nix für mich.

Beim zweiten mal, schon etwas nüchterner, fand ich auch andere Größen, verschob es aber, wie so oft. Auf dem Rückweg, war dann 19:30 schon abgesperrt, nur noch Auslass.

Gleiches erlebte ich 18:40 im Pilotta Austellungskomplex, eine Schau über den Neuanfang, nach der Zerbombung Parmas, gesponsert vom ortansässigen Nudelriesen.

Die Tür war mit einem Holzkeil blockiert, wurde aber von innen geöffnet, wenn man diesen energisch genug versuchte zu schieben mit der Tür. Zehn Minuten später kam der Aussteller von Besucher zu Besucher, und teilte mit, 19:00 wird zu gesperrt. Wieder an der Tür ist nur noch die Security anwesend, beim Kampf mit dem Absperrgitter, der Aussteller ist verschwindigkus.

Mit Liebe.