In diesem alten Blog https://blog.sutor.ws/blog/neues-anti-terrorpaket-tritt-morgen-in-deutschland-in-kraft/ , aus dem Jahr zweitausend und sieben wird mit einer tiefen Verküpfung in das damalige Bundesgesetzblatt verwiesen.

http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbl1f/bgbl107s0002.pdf, diese führt heute ins Leere.

Das Netz ist ein verknüpftes System, mit einer gleichen Funktion, wie die Karteikarten in einer manuellen Bibliothek. Da das Bundesgesetzblatt im Bundesanzeiger veröffentlicht wird, ist die Frage, was ist hier des Pudels Kern?

Die secondary Domain, mit dem Deeplink aus dem Jahr zwanzig sieben bgblportal.de leitet heute weiter an bgbl.de, ohne den Inhalt liefern zu können?

Das System Internet ist damit im Bereich BUND gebrochen!

Als Firma steht ihr dies durchaus zu, sie sollte dann aber auch jedem klaren Wein einschenken, und nicht so tun ls sei sie Staat, mit in der Historie nachverfolgbaren Urkunden und Normen!!

Wer steuert dies in der DENIC?

Wem war damals die Domain zugeordnet und wem die heutige verkürzte?

Selbst unsereiner, hat viel Mühe darein gesteckt, jedesmal, wenn durch einen neuen Programmablaufplan auf anderer Technologie hier basierend, alte Verknüpfungen von anderen externen Systemen kommend, hier weiterzuleiten zur neuen URI mit gleichem Inhalt. Dies ist die erste Pflicht bei der Umstellung auf ein neues Programm. Sprich, wenn die Karteikarten neu systematisiert werden, oder von Pappe auf Laminat wechseln, darf der alte Inhalt nicht verschwindikus.

https://www.google.com/search?q=IfSG+site%3Abgbl.de, aus den dann hier als PDF einsehbaren Texten geht hervor, dass nun schon einen Tag nach dem Hype um ein neues Gesetz dieses hier suggestiv als gesetzt angegeben wird. Die davon auf der Seite bgbl.de separierte Anzeige der Drucklegung, ist damit nicht einmal öffentlich im Datum ersichtlich. Somit der Betrug der Unternehmung hinter bgbl.de offensichtlich.

Warum ist ähnliches unter der Joseph Biden Administration in Amerika des Washington D.C. auch mit Erstaunen zu beobachten, nur dort noch krasser?

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed