Brauchen wir Anwälte?

Der Text als Witz geht folgendermaßen:

>>Zwei Männer klopfen an das Himmelstor. Petrus öffnet und lässt sie ein. Auf die Frage wer sie seien, antwortet der erste: "Ich bin der Anwalt Heinrich Müller aus Bottrop." Der zweite gibt bekannt, dass er der letzte Papst gewesen sei.

Petrus schaut in sein großes Buch, nickt, und bittet die beiden mitzukommen. Der Himmel sieht aus wie eine ganz normale kleine Stadt. Es geht vorbei an Häusern, während Petrus erklärt, dass er jedem von ihnen seine neue Bleibe zuweisen würde.

Nach einiger Zeit biegen sie in eine Seitenstraße ab. Am Ende steht ein sehr kleiner, einfacher Bungalow. Petrus weist mit den Hand auf den Bungalow und erklärt dem Papst, dass dies seine neue Bleibe sei. Der ehemalige Papst nickt zufrieden und geht hinein.

Petrus und der Anwalt gehen weiter. Die Häuser werden schöner, prächtiger und sie stehen weiter auseinander. Schließlich zeigt Petrus auf eine prächtige Villa, mit Swimming-Pool und großem Garten.

Der Anwalt fragt entgeistert: "Aber, aber, also ich verstehe nicht…?"

"Was verstehst Du nicht?"

"Das vorhin war doch der Papst? Wieso bekommt der so eine kleine Hütte und ich das hier?"

Petrus lächelt und antwortet: "Papst? Na ja, von denen haben wir jetzt schon 26, aber Du bist der erste Anwalt."<<

Gesetzt wurde dies von einem ehemaligen Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes nach dem was dieses Wesen da bei Quora angeben tut.

Was sagt uns dies? 

Es ist als Witz zu erkennen, nur warum sollte gerade der Papst jeweils mit einem riesen Schuldkonto den Kindern gegenüber in den Himmel kommen?

Und dann auch nur einer, des Vatikan eigens um diese Kinder zu misshandeln erfunden Wissen schaf[f]t, der Jurisprudenz?

Jetzt bleibt die Frage, der S.D. den Witz so zuordnend?, weil er sich über das grundsätzliche (jur.) Verhalten der Juristen im klaren ist, aber die Rolle des Papstums verkennte? Oder weil er den Witz irgendwo her hat, nun generell hinterfragen täte?

mit Liebe 

https://qr.ae/pGwDF1

 

In seinem Beitrag von dem Jahre zwanzig sechzehn (2016) nach Gregor, eventuell schon früher? aufgezeichnet https://youtu.be/gyal9T_fQ-8, sitzt er neben einem Globus, und versucht gleich im Anfang das Prinzip eines Sextanten, das Sprech mit dem Dreieck der Winkelsumme und den Geraden, auf dem Globus ins Absurde zu ziehen.

Dieses zeugt davon, da er Wissen hat, dass er wissentlich einer politischen Agenda folgen muss! 

Wie dies?

Nun er erwähnt hier den Sextanten nicht. Er verschweigt, dass dies heute noch für jeden Kapitän mit Seepatent ein Muß ist, damit seine Position berechnen zu können, alles auf Geraden basierend! Und auf der 'Kugel' schippernd!

Er verschweigt die unzähligen Versuche mit Hilfe verschiedener Wasser Kanäle weltweit, mit geeigneter Länge und schnurgerader Ausführung, seine vertretene Krümmungen der Erdoberfläche zu beweisen. Sie schlugen und werden auch in Zukunft und auch zum jetzigen Zeitpunkt, alle fehl.

Der Phytagoras und der Sextant, früher der Lichtstein sind unwiderlegt. Und natürlich war es den griechischen Philosophen, die in erster Linie die Mathe des Universums beherrschten, immer wieder ein Anliegen, mit einem Denkmodell ganz absurd diametral der Natur zu experimentieren, um dem Schüler das Prinzip des Denkens beizubringen.

Dies dann heute herznehmen, um zu behaupten, diese hätten sich gegen ihre Mathe gewandt, und postuliert die Erde sei kugelförmig ist bloße Blasphemie.

Aber Herr Professor Harald Lesch wurde auch vom BUND eingesetzt der Greta beizustehen im Kampf gegen das Klima der gekrümmten Erde, er ist einfach ein Hochstapler aus dem Stall der Herren Postel, DrOsten und Consorten.

Hier wird es deutlich welchem Gedankengebäude er aufsitzen, tut er wirklich? Hat er also mit den Worten des im Fleisch gewesenen Herrn von Goethen gefragt, gesunden Menschenverstand?

https://youtu.be/6fziMlDCjRE

Ein jüngerer Kollege von Herrn Lesch, hat hier nun in 2017 ein stark vereinfachtes Foucaultsches Pendel gebaut, um damit zu beweisen, dass die Erde eine Kugel sei, wie dies?

https://youtu.be/9BrF0jFlxUI

Und obwohl er so jung ist, er hat noch gar nicht die Weisheit ausstrahlende Altergrenze des Lesch erreicht, hat er nun schon einen Doktorhut der Philip Häusser, behherrscht schon alle Register eines Hochstaplers, suggestiver Rede mit könnte sollte würde. Es gibt nur noch niemanden der es in Real südlich des Äquators ausgeführt hat, oder?

mit Liebe