https://thehill.com/homenews/senate/534804-mcconnell-trump-provoked-crowd-that-stormed-capitol

So he is what?

Is he able to reset his speaking? 

Is he a Christian?

 

With love/#covfefe, X.

Das Zivilrecht ist in DEUTSCH eines der größten Rechtsgebiete. Es wird gelegentlich auch Privatrecht oder bürgerliches Recht genannt und ist vor allem im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Gleichzeitig existieren jedoch zahlreiche Spezialgesetze wie beispielsweise das Arbeitszeitgesetz oder das Handelsgesetzbuch.

Historisch wurde das deutsche Zivilrecht vor allem durch das französische code civil von 1804. Es fußt jedoch auch auf verschiedenen kodifizierten Landesrechten der deutschen Teilstaaten wie dem bayrischen Codex Maximilianeus Bavaricus Civilis (1756) oder dem preußischen Allgemeinen Landrecht für die Preußischen Staaten (1794).

Das Zivilrecht: Eine Definition

Zivilrechtliche Ansprüche können sich auch gegenüber Unternehmen ergeben.

Das Zivilrecht ist jenes Recht, das die Rechtsbeziehung zwischen rechtlich gleichgestellten Rechtssubjekten regelt. Rechtssubjekte sind in der Regel natürliche Personen (z. B. Bürger) oder juristische Personen (z. B. Unternehmen).

Es gliedert sich in das Allgemeine bzw. Bürgerliche Privatrecht (Schuldrecht, Erbrecht, Familienrecht usw.) und das Sonderprivatrecht (Handelsrecht, Arbeitsrecht etc.). Das im Zivilrecht wichtigste Gesetzbuch ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), welches vor allem grundlegende Regeln über Personen, Sachen, Tierrechte und Schuldverhältnisse beinhaltet, bspw. das Familienrecht.

Im Gegensatz zum Zivilrecht regelt das Öffentliche Recht die Rechtsbeziehung zwischen Rechtssubjekten und dem Staat, wozu auch das Strafrecht gerechnet wird.

Der Begriff „Zivilrecht“ wird zum Privatrecht oft synonym genannt. In juristischen Definitionen bezeichnet das Zivilrecht meist einen wichtigen Teil des Privatrechts, nämlich das Allgemeine Privatrecht. Hier wird das Zivilrecht jedoch synonym zu Privatrecht verwandt.

 

So obiger Text ist von einer Verlagsorganisation in Berlin von Rechtsanwälten geerbt, grob kann man dem wohl zustimmen.

Wir wollen uns heute wieder einmal der juristischen Person in Realität nähern. Dazu gibt es Floskeln aus der gewesenen Kultur, die da unter anderem sind, ein Geld, ist die Umschreibung jeglichen Tauschwertes ohne besondere Beachtung des Wertes. Artikel 0815, ist abgeleitet von einem Teil eines Schießeisens, welches jeder Soldat im ersten Weltkrieg lernen musste, dies war genauso sinnlos wie der Krieg selber. VERORDNUNG 4711 ist abgeleitet von dem Duftwasser aus Köln, es richt auffällig, ist aber nur ein Rechtsbehelf.

Wenn wir uns unseren Planeten anschauen, so sind, immer wenn wir es zulassen wollen, und Rechtsgelehrte lassen immer etwas zu in ihren erfunden Rechtsgrundsätzen, alle bekannten Kontinente auch von Wasser umspült und deshalb eine Insel, mitunter sehr sehr groß, oder?

Es gibt das römische Seerecht, auch wenn heutigen Studenten der Juristerei erklärt wird, dies sei nicht mehr in Anwendung, es gäbe juristische Abmachungen, dies nicht mehr anzuwenden. Wie bitte? Und der Klapperstorch nicht der Schwan bringt die Kinder? Ist es vermessen oder quer, dies denkend in Abrede zu stellen? Und ich weiss, was nun folgt ist harter Tobak für betreut Denkende.

Wir fangen mit dem Fakt dieser Seerechtskonstruktion an, dass die gar nicht mehr natürliche Person, der Bürger (s. oben) zur juristischen Person wird, also eine Firma. Klingt verwegen und abartig oder?

Aus der Historie kennen wir die Seefahrt, welche die Entdeckung neuer Handelswege, und angeblich neuer Erdteile zum Ziel haben sollte, oder? Wo ist nun geregelt, was mit solchen Besitzrechten damals geschehen ist, und dann heute weiter Rechtsbestand haben sollte, weil ohne Regelung würde es heute auch nicht tun, oder?

Grundsätzlich muss man um den Fakt wissen, dass alle Staaten weltweit, im Zuge offener und/oder nicht offener Kriege im Laufe der Zeit letztendlich Eigentum des Vatikan geworden sind, wie dies?

Wir wissen, ein Staat, hat ein Staatsgebiet, ein Staatsvolk und übt auf seinem Gebiet die Staatsgewalt aus.

Wie kann der Vatikan, aus dem Herzen von Rom heraus also dejure Eigentümer anderer Staaten sein?

Fragen wir uns, wie ist dies bei der Ostindien Kompanie geregelt gewesen? Wir kennen das England, als Insel seit dem Ende der letzten Eiszeit. Im Laufe vieler privater Kriege dieser Firma dort, hat diese für ihren Besitzer die englische Krone, viele viele Länder weltweit erobert. Heute kennen wir das Konstrukt als British Commonwealth unter der Herrschaft von GB.

Innerhalb von London gibt es die sogenannte London City, dessen Gebiet nicht mit zu GB gehörig ist, aber notwendig, um diesen ganzen riesigen Besitz aus Staaten für den Besitzer arbeiten zu lassen.

Und über die britische Krone ist der Vatikan Besitzer und Eigentümer der Konstruktion. Wie ist nun über das römische Seerecht dejure konstruiert worden, sodass der zentrale Eigentümer, ohne direkte Staatsgewalt auszuüben von seinem Besitz profitiert?

Wir wissen jeder Kontinent ist eine Insel, nach römischem Seerecht kann man den Besitz und das Eigentum an Solchen erklären. Einzelne Staatsgebilde darauf wurden aufgeteilt in den sichtbaren Teil, den Staat und den nicht gleich offenen Teil, die Firma, also eine juristische Person. Per dieser Konstruktion konnte man nun im Laufe der Geschichte schon mal per innländischer Steuer Gewinne aus der Firma abführen, in Richtung Eigentümer.

Wie und wann wird aber nun aus dem Mensch, der natürlichen Person, dem Staatsbürger eine juristische Person?

Aus der Historie vor 1871 in DEUTSCH kennen wir die Begriffe wie römisch-deutscher Kaiser, also mehr oder weniger vom Papst zugestimmter oberster König der deutschen Lande. Wenn man also Wert darauf legte von dem jeweiligen Papst bestätigt zu werden, musste man diesem ganz bestimmt nicht nur Süßholz schenken, sollte man denken, oder?

Diese Schenkung verweigerte erstmalig komplett als souveräne Staatsgründung, die Konstruktion auf deutschen Boden von gestern vor einhundertundfünfzig Jahren! Die Konstruktion ist de jure bis heute gültig. Alle Gelder, welche in dieser Zeit von deutschen Bürgern nach dem Vatikan abgeführt werden mussten sind nicht rechtens!

Der Vatikan hat dann beginnend mit dem ersten Weltkrieg dafür gesorgt, diese Konstruktion völkerrechtlich unsauber zum wanken zu bringen, und hat wie in allen anderen Besitzungen sein System eingeführt. 

Wie sieht dies aus?

Es besteht aus mehreren päpstlichen Bullen, denen nach u.a. auch jedes Geschöpf auf Erden, aufgrund der behaupteten Stellvertreterschaft Gottes auf Erden, dem Papsttum gehörig sei.

Nach römischem Recht, erwirbt man ein herrenloses Stück Gut auf offener See aufgefunden, wenn man diesen Besitz anmelden tut. Die Kontinente als Insel betrachtet sind solch ein nun nicht mehr herrenloses Gut. Durch welche juristische Konstruktion, kann man nun jedes Wesen auf solch einer Insel als herrenloses Gut auffinden, und in sein Eigentum überführen?

Wasser ist die Grundlage des Lebens. Die Wesen bestehen aus 70 bis 85% Wasser, der Mensch reift in der Gebärmutter in einem Wasserbad, das Huhn in seinem Ei entwickelt sich in sehr wasserreicher Lösung. Das Kind wird also im Wasser geboren, im Wasser des Krankenhauses gewaschen, welches wie ein Schiff den Untergang auf offener See verhindert. Mit Unterschrift bestätigen heute die Anwesenden und auch die Eltern diesen Vorgang.

Mit diesem Nachweis gehen nun Firmenkonstrukte innerhalb der Firma Staat an die Baseler Bank für internationalen Zahlungsausgleich, ein exterritoriales Gebiet auf der vatikanischen Konstruktion Schweiz, und wandeln dies in ein Zertifikat.

Dieses wird nun heute wohl elektronisch im Bieter-Wettverfahren in der Londoner City versteigert.

Dem Menschen wird hier also die von Gott gegebene schöpferische Leistung mit Geburt des jure entzogen, und ein Geld-Güter-Mangelsystem übergestülpt, welches er im Laufe seines Lebens gezwungen ist zu bedienen. Der Wetter kann sich im Ertrag des Kaufs und Verkaufs solcher Zertifikate gut sein lassen. Andererseits unterliegt er selber dem System, wenn auch beim Handel auf exterritorialem Gebiet keine staatlichen Steuern anfallen.

Was steckt dahinter? 

Die Wesen haben für ihr Leben genügend Energie und Nahrung, um mit ihren Manifestationen ihr Leben leben zu können. Verbirgt man diesen Umstand vor ihnen, kann man wie die Made im Speck leben, ohne etwas dafür tun zu müssen, und aber wenn man diese Fähigkeiten auf dieser Erde nicht hat und sich diese Macht der Steuerung geschaffen hat, ist man was?

Kommen wir zu dem Umstand der juristischen Person eines menschlichen Wesens. In DEUTSCH wurden in Zeiten des nahenden Schwankens Ausweisgesetze geschaffen. Diese wurden erweitert in der Zeit nach 1933, in der auch ein Konkordat geschaffen wurde. Es existierte völkerrechtlich zwar das deutsche Reich vom 18. Januar 1871 weiter, die gebildeten Firmen die da sind: Weimarer Republik, Grossdeutsches Reich, Bundesrepublik Deutschland/ Deutsche Demokratische Republik sind keine Staaten, also nurmehr Treuhänderfirmen, wie es nach 1945 in den SHAEF und MSAD Gesetzen der Alliierten richtig bezeichnet wird.

Mit Antrag eines Personalausweises, erklärt sich der schon seit Geburt entrechtete Mensch per Unterschrift dazu bereit Personal der Firma zu werden. Über ihn wird nun die juristische Person komplett in Grossbuchstaben nach römischem Recht, für tote Sachen, fixiert. Aktuell versucht man dies durch ein konstruiertes höheres Recht der EU zu vernebeln.

Ach ja und wem nun aufgeht, wie komm ich denn aus der juristischen Person wieder heraus, mit der ich endgültig kein Recht mehr an allen Handlungen des darunter liegenden Menschen habe?

Da die weisen Väter des BGB solche Dinge vorrausgesehen haben, dies ist nicht das erste mal, dass solches der Menschheit widerfährt, haben sie Paragraph 119 in Verbindung mit 116 in diesem Buch im allgemeinen Teil festgeschrieben. Damit kann man natürlich nur, wenn die Eltern noch leben die erste Unterschrift, bei Geburt widerrufen, die der anderen Beteiligten wohl nicht. Die Unterschrift zur Firma schon, oder?

Zum heutigen Zeitpunkt ist dies alles mho noch geschichtliches Wissen, auch wenn es vielerortens noch so praktiziert wird. Mit dem Jahre 2012 und den Veränderungen ff hinter dem Vorhang der Illusion geschaffen mit und auch durch die MSM wurde dieses System besiegt von dem, in dessen Namen sie sich anmaßten zu handeln. Ein wahres teuflisches Ansinnen.

Ich meine, wenn man als in DEUTSCH Juristerei Studierender noch nichts von den Bereinigungsgesetzen gehört, und oder die juristische Äbb auf dem Gescheit-telephone nichts dazu anzeigt, sollte man dabei bleiben, dass der Storch die Kinder bringt, oder?

Auf dem Wege, aus welchem Buch ist dies: I Exposed The House Of Hesse And Iron Horsemen And Then A Few Days Later A Biker Wearing A German Helmet Flies Up Behind Me With An Object Concealed In A Red Rag ?

Mit Liebe, X.