Da gibt es eine Firmen-Policy, welche vorschreibt, dass beim Verlassen des AP der Bildschirm zu sperren sei. Ansich auch irgendwie einsichtig, nur wenn man wie ich dann hingeht und die automatische Sperre auf fünf Minuten einstellt, hat man zwar ein Problem gelöst, aber ein viel gravierendes bekommt die Fa. nicht in den Griff: Nach der Eingabe des Benutzernamens und Password dauert es regelmäßig geschlagene sieben Minuten bis wieder mit dem Windows gearbeitet werden kann. Und in dieser Zeit muss fleissig die Maus oder eine Taste bewegt werden, damit nicht wieder die fünf Minuten Einstellung zum Zuge kommt!

Geschoben wird dies auf die BIOS Security Patches, ich für mein Teil hab eher den Verdacht, sie wissen nicht wirklich was sie tun. Da kämpft ein nicht aktueller Anmeldeprovider mit einem aktuellen gepatchten Win10 mit simple Auth.

Comments


Comments are closed