, nach der Einführung einer CO2 Steuer, welche nicht wirklich zur Reduktion des CO2 in der Gäa Athmosphäre geführt hat (Warentransport per Flugzeug bzw. Schiff ist aufgrund des Konsums weiter angestiegen), sich nun allerdings eine weitere Abkühlung einstellt.

Also der Mainstream ist an seinen Glauben gebunden, dass mit seinem Geld die Planetenerhitzung umgekehrt wurde, weil er glaubt CO2 Kontingente wurden erfüllt etc pp.

Ist er dann zufrieden mit den nun wieder lebensfeindlicheren Temperaturen in seiner Zone der Nordhalbkugel, oder ist er gar bereit nun noch mehr zu Steuern um für das 97,1% 'ige wissenschaftliche Versprechen nach der nur kleinen Kaltzeit es noch besser zu haben?

Oder ist der Mensch doch in der Lage zu erkennen, das Umwelt- und Naturschutz nichts mit dem Glauben an den CO2 Gott zu tun haben, und der Glaube daran nur von dem Schutz, welcher dem neoliberalem Konsum im Wege steht, ablenken soll?

Oder ist der Mainstream doch in der Lage für sich insgeheim den Spruch "Ich weiß, dass ich nichts weiß" anzunehmen?

Wissen wir Menschen eigentlich zweifelsfrei, dass Hannibal die Alpen mit Elefanten überquert hat, oder ist dies nur ein Mythos, erfunden um in der Zukunft die Möglichkeit zu haben, den Esel mit der Möre an der Stange in eine bestimmte Richtung zu führen?

Oder gedeiht der Mensch am besten wenn er sich an den Spruch hält "Man halte sich an das, was der Pfaff sagt, nicht an das was er tut"?

Ein kleiner Sketch der Anstalt über unsere heissgeliebten Zertifikate:
https://youtu.be/2KkSKB-cG6o

https://youtu.be/Bo7dz3f62GE

https://youtu.be/u6GRYrv2e3M

Comments


Comments are closed