Jean Claude Junker, ihr wohl augenblicklicher König der Finsteren in Berlin hat am neunten zwölften Geburtstag. Und nun glauben diese Irren, durch Texte, in denen sie dies dem Volk auch noch als Gesetz verkaufen, können sie diesen verklausuliert aufschreibend, damit manifestieren?

Gott zu unterstellen, er hätte die dreidimensionale Welt der Erde nur geschaffen, die Motten der mehrdimensionalen anderen Universen anzuziehen, ist wohl etwas weit hergeholt, oder?

Fakt ist nun einmal, sie sind hier, kommen hier nicht weg, brauchen den Menschen, um zu existieren.

Heute haben sie dem Menschen eine kopfgemachte Pandemie klaustrophobisch eingetrichtert, und glauben nun selber daran.

Nur den Menschen von ihnen fernzuhalten und oder diesem das schaffen zu verbieten, weil dieser sich überhaupt nicht impfen und oder testen lassen will, auch nicht ein drittes mal Impfen will nicht recht klappen, nun entwickeln sie Angst wie dies?

Ist das nun lustig diese Entwicklung zu beobachten? Mitnichten, mein ich.

Wie schrieb einer doch auf der [Ku:]haut, sie werden sich nicht mehr auf die Straße wagen.

Was unterscheidet also Gottes Schöpfung von diesen und deren Nachkommen?

Ich denke, alle Wesen und deren Stämme, welche hier auf Erden gegen Gottes Schöpfung auftreten, diese im Betrug in Geiselhaft genommen haben, im Kommerz ein nochmal besseres Geschäft mit der, für sie Ware Mensch machen, existieren nicht.

Wo kommt dies denn her BETELGEUSE?

Und ein Hinweis an die SEALs, so was wie heute brauch ich nicht, Nichtmenschen sind keine Unterstützung, andererseits, denke ich, wird sich diesen Winter doch unter diesen Bedingungen der Lebensfaden der Schöpfung auflösen. Übrig bleibt dann eine Supernova welche die Lichter in andere Bestandteile wandelt, die Seelen der reinen Menschen erhalten das Zugesagte.

mit Liebe

Comments

Be the first to post a comment

Post a comment