..denn nichts anderes ist eigentlich VFAT bzw. die darin verwendete Methode, lange Dateinamen auf mehrere Einträge mit kurzen Dateinamen zu verteilen. Die Struktur von FAT ist für jeden Informatiker (ab zweiten Semester), der etwas Einsicht in Dateisysteme hat, trivial und ziemlich naheliegend. Beruhigend, dass das die deutschen Patentgerichte es inzwischen ähnlich sehen. Wann werden die  uebrigen auch diesen Erkenntnisstand erreichen?

Comments


Comments are closed