Nach dem nun bekannt geworden ist, dass es in Abfolge, womöglich eine persönliche Beziehung von unserem seeligen Altbundeskanzler und auch der aktuellen Kanzlerschaft zu demjenigen besteht, der aktuell in der Antarktis festgehalten wird, ist es Zeit etwas ausführlicher über mein eigenes Trauma zu sprechen.

Die breite Masse ist darauf mit Spielen trainiert, den Unsinn aus dem Funk als Realität zu dieser Person widerspruchslos anzunehmen, welche am 06/07/2019 wieder mal wegen massivem Kindesmissbrauchs festgesetzt wurde. Am 25/07/2019 einen Suizidversuch unternahm, danach auf die Krankenstation verlegt wurde, und sich nach Genesung, nun wieder in einer normalen Zelle, am 10/08/2019 erfolgreich zuizidierte.

Es kann niemand sagen, dass ihm die Wahrheit der materiellen Manifestation nicht bekannt ist, sie wird offen kommuniziert, sie wird nur nicht bzw. anders wahrgenommen! 

Jeder kennt aus dem Funk, aus dem Zirkus oder sonstwo, Zaubertricks, die dann manchmal  auch gleich noch erklärt werden. Diese Offenlegungen basieren immer auf Ablenkung selbst im Zuge der Offenbarung. Und obwohl ich es oben beschrieben habe, wird keiner der Leser dort erkannt haben, um was es geht. Was ich tunlichst vermieden habe ist, Namen zu verwenden, da diese Teil der falschen Wahrnehmung sind. Es sind alles bekannte Daten, schon zigmal in den Medien offen ausgebreitet. Nur ein wacher Geist kann dies in Gänze wahrnehmen, Kinder werden mit dieser Gabe geboren, unsere Kultur vernichtet diese dann beizeiten aus Eigennutz!

Es existiert auch das Versprechen, bzw. die Ankündigung, den Schleier von dem kalten Kontinent zu lüften. Dazu muss die Bevölkerung allerdings prozentual etwas wacher werden, ein äußerst ambitioniertes Unterfangen!

https://flightaware.com/

Für jeden Flieger weltweit sind hier die gewesenen Flugrouten abrufbar. Es ist bekannt, die suizidale Person hat einen Privatflieger, welcher wiederum eine Nummer hat die bekannt ist. Dh. alle Wahrheiten sind für jeden offen einsehbar, allerdings ist dafür eine Actio des Enzelnen notwendig. Also warum ist wohl der Flieger der suizidalen Person am 26/07/2019 hin und zurück mit Ziel Antarktika geflogen? Und dies soll es erst einmal gewesen sein mit den lieb gemeinten Hinweisen zum Einleitungssachverhalt.

Nun zum eigentlichen Thema. Ich hatte eine glückliche Kindheit soweit ich mich erinnern kann, ich durfte spielen und dabei alle natürlichen Fantasien entwickeln, wurde langsam ohne Zwang an die gewollte Realität herangeführt, die allerdings in der Retrospektive fast nichts mit dem erlebten Spirit zu tun hat.

Es geschah soweit ich es zeitlich heute richtig einordnen kann, im letzten Kindergartenjahr, es war wie viele Jahre gewesen immerfort.

Die Gruppe von Stepkes war vom Kindergarten, über die zukünftige Schule zu einem öffentlichen Kinderspielplatz gelaufen. Straße Schule und Spielplatz, bennant nach einem bekanten Schweizer Schulreformer.

Dort gab es alles vom riesigen Sandkasten über die Schaukel für drei nebeneinander, zum Wettschaukeln, der großen schweren Wippe, dem Balanciergarten mit Klettergerüst, bis zum Ausgugg am Mast eines 'riesigen' Piratenschiffes. Wir waren dort bei gutem Wetter bestimmt täglich, weil ein Spaziergang an der Luft über einige Kilometer ist gut für den Mensch.

So weit ich erwachsen wurde, existierte der Platz, die Einrichtung wurde erhalten, neu angestrichen, wo die Natur die Farbe wegnahm, kurz auch nach zwei Dekaden waren alle Träume noch am gleichen Platz mit dem bekannten Zauber.

Er existiert heute noch, nur muss er alle fünf Jahre grundsaniert und an gesetzliche Einschränkungen angepasst werden, weil der Mensch nicht mehr Mensch ist, was ihm allerdings nicht auffällt.

Was ist also mein Trauma, wie sieht es aus, wenn man es beschreiben möchte, und wodurch wurde es ausgelöst?

Nun ich sitze vor einem riesigen Granitstein in Form einer Kinder-Rutsche, nur muss dieses Teil für riesengroße Riesen gebaut sein. Mit Hammer und Meißel in den Händen auf der abschüssigen Bahn sitzend, kann ich mich gerade so halten, rutsche wieder und wieder ab. Imaginär werde ich von hinten angetrieben ein Zeichen in die Bahn zu schlagen. Und jedesmal wenn nach vollbrachter Pein, das Rutschen von der Aufsicht wieder und wieder geprüft wird, werde ich hochnotpeinlichst gescholten, es nicht gut genug ausgeführt zu haben, man könne nicht rutschen, ohne dass das Zeichen dabei störe. Also gibt es wieder einen neuen Stein, um es besser zu machen..

Welche traumstischen Ereignisse führten zu diesem geschilderten?

Meiner heutigen blassen Erinnerung nach, war zu diesem Tag eine angehende Grundschullehrerin, von der nahen Schule, in der in den Obergeschossen damals solche ausgebildet wurden, auf dem Spielplatz zur Aufsicht anwesend. Diese entdeckte mich wohl auf der Rutsche hockend und ein verbotenes, aus dem vedischen über die braunen Sozialisten nach Deutschland gebrachtes, Zeichen in die eichene Rutschbahn zu ritzen. Das Zeichen war so groß wie mein damaliger Handteller, war wohl viel viel mehr als ein Haar dick tief im Holz, und von mir mit 'meinem' Taschenmesser angebracht worden.

Nach dem Auffinden wurde, ohne dass ich wusste was los war, weil ich hockte da, hatte etwas eventuell aus der damaligen Propaganda oder dem genetischen Wissen entdeckt, und fuhr wohl mit dem Daumennagel immer wieder die bedeutungsschwangeren Konturen nach, irgendwie weggebracht. Es waren nicht nur Stunden, meine Mutter wollte mir es nie sagen.

Irgendwie, oder igendwer, hat wohl dann irgendwann das System davon überzeugen können, dass da kein Messer, weder auf dem Spielplatz noch bei dem Bub aufzufinden gewesen sei, damit wohl eher seine unschuldige Erzählung die unmögliche Realität darstellen tut. Was nicht sein darf kann nicht sein!

Was das System mit mir gemacht hat ist vollkommen im dunkel, erinnerlich ist nur, wie diese Frau mich urplötzlich am Arm von der Rutsche zerrte, und ich wieder meinen Eltern übergeben wurde.

Heute weiß ich, dass dieses ursprünglich 5000 Jahre alte indisch vedische Zeichen für eine Religiongemeinschaft spirituell wie ein Anti Engel angesehen wird. Also nicht wie der Engel Satan der die Menschen im Sinne Gottes ermahnt, sondern wie etwas, was die Macht hat alles aus den Angeln zu heben.

In der christlichen Religion würde man es wohl heute Satan, der Schlange zuordnen, der seine Strafe schon in der Hölle verbüßt.

Der Mohademismus wiederum sieht den Satan als einen Engel, der Gott wiedersprach, und nicht wie die anderen Engel dem Menschen dienen wollte. Dies aus dem einen Grund, weil das Feuer, aus dem er gemacht, mehr Wert sei, als der Lehm, aus dem der Mensch von Gott gemacht. Mit Gott, seinem Schöpfer konnte der Teufel einen Handel erziehlen. Bis zu seiner aufgeschobenen Bestrafung dient er dem Mensch, allerdings wird er ihn verwirren wollen.

Fuer die älteste bekannte Religion gibt es keinen Teufel, es gibt nur negative und positive Wesensmerkmale. Wir Menschen müssen uns dies bewusst sein und immer wieder eine Entscheidung treffen, ob wir uns dem Chaos oder der Ordnung anschließen wollen. Da das Zeichen hier in erster Beschreibung für Wissen steht, ist die Reaktion der anderen Religion hier voll verständlich, echtes Wissen ist dem Goji nicht erlaubt zu erlangen.

Und je länger ich darüber nachdenk, es kommt nicht hoch was damals nach dem Spielplatz geschah, nur die obige Sysiphusarbeit - eben Geblitztdingsbumsd.

Die Wahrheit wird sich immer durchsetzen, dies ist ein Naturgesetz.

Comments


Comments are closed