Sollen die Asen gesagt haben, wenn immer sie einen Römer trafen, der sie nach ihrem Namen fragte, nur allzu oft erlebt, viel mehr wissen wollte.

Heute ist wohl Mühlentag?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hasenm%C3%BChle_(Alzenau)

Am Lößnitzbach meiner Heimat standen einmal elf Mühlen. Als die letzte schon nicht mehr war, stiftete der Müller Meister von Barnewitz ein Denkmal aus Mühlsteinen gemacht, als Wasserspiel ausgeführt nahe bei dem Bach und der Elektrischen.

Als dem, bei der Weihe anwesenden Bürgermeister, später ein Geistesblitz widerfuhr, er gewärtig wurde, dass der Ort genau auch als Erinnerung der gemeinsamen Tramfahrten mit Waldemar, von den Wissenden, gewählt, entsann er sich der letzten Wasserschieber zur Kanalisation der letzten Mühle. Dem heute wiederum gewesenen Kraftwerk, vor dem Mühlsteinwasserspiel, dörrte den Bach kurzerhand damit aus.

Schuld war natürlich jemand anders, der Herr Trocken mit seiner Frau Klima, beide vom Stamm de Haase.

Hier in ALZ wollt man, obwohl man sich genau so störrisch gab, das genaue Gegenteil aufzeigen, und stellte groß aus, я love Альценау.

Wo wir wie oben im Text beim Thema sind.

Das deutsche Grundbuch ist ein Buch, eröffnet auf dem Land welches hier in der Gegend durch Lehen von der Mainzer Kirch an Lehsnehmer weitergegeben wurde. So gut so richtig.

Damit die Kirche neue heilige Stühle gründen konnte, so wie in Mainz, musste sie wer sein, gegenüber den Asen.

Und da sie im Anfang recht ungeordnet über die Stränge schlug mit ihrer neuen Religion, ordnete Konstantin der Große, nicht etwa von Trier aus, nein in Nicäa 325 nach Julius bzw 316/317 nach äthiopischem Kalender, in einem Lehnsvertrag als Herr, dieser Kirche Lehnsnehmerrechte, bis ans Ende der Zeit, zu.

Den Mainzer Kirchenleut gab er das Rad des Lebens, zum Wappen, aufdass diese nun wer waren gegenüber den Asen. Bis heute wissen die Mainzer nicht, welche mathematische Bedeutung den Asen wohl bekannt, in diesem Bilde dargestellt, weswegen jene, diese Neuen als Herren anerkannten.

Der Lehnsvertrag, bis zum Ende der Zeit, wurde in 2012 nach Gregor einer Überprüfung fällig. Der Bischof von Rom Aloisius, musste eingestehen, allein der Betrug mit der Zeit, rechtfertige die Handlung des Herrn, den Vertrag zu kündigen. Zum Jahr 13 nach 2000 nach Gregor und Y2K trat er zurück, genau wie der Julianische Kalender 13 Tage dem Gregor nacheilt.

Auffallend tut, dass der Ort Wilmundsheim (ALZ) im Jahre 1401 nach Gregor Stadtrechte im Sinne des Freigerichtes vom weltlichen Herrn ausdrücklich verliehen bekam. Was heißt dies? Und warum scheint es Mächtigen wichtig, dass dieses Recht nicht in Anspruch genommen worden sei?

Der weltliche Herr, ist wie der Konstantin, der der Kirche das kanonische Recht auf ihrem Lehen zugestand. Solch ein direktes Lehen stellt die Stadt ausserhalb der Gerichtsbarkeit der Bischöfe! Und lässt man den Betrug der Kirche mit der Zeit in die Rechnung einfliessen, so erfolgte das Stadtrecht 76 Jahre nach Nicäa.

Die Bedeutung dessen ist so gewaltig, nun sollte jeder Haase verstehen, warum katholisch mächtige Parteien so störrisch sich verhalten gegenüber den Asen.

Auch gedanklich zurück zu den Grenzmarkierungen zwischen Preussen und Bayern aus den Jahren plus minus 1870 nach Gregor neu gehauen in Granit aber auch rotem Sandstein. Warum ist da für das Königreich Bayern das Rad eingeschlagen und für das Preussen ein dreifachem Dach auf Schild? Man bedenke, nicht 870 nach Julius, sondern 1870 nach Gregor?!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kirchenprovinz_Mainz

Und schon hier erfährt man/frau, was Napoleon und Hitler gemein hatten, dem Vertrag des Konstantin einen Vertrag im Konkordat überzustülpen, aus dem Staat eine vatikanische Firma zu wandeln!!

Wie ist nun die Lösung, im Vertrag vom Juno 2019 nach Gregor in London erziehlt? Alles was nach 325 nach an Veränderungen zurückgehend auf Lehensbesitz der Kirche geschehen, hat nicht stattgefunden? Hat für den Fall der Fälle in der Kirche irgend jemand sich Gedanken gemacht, wie aus diesem Chaos der falschen Historie herauszukommen ist? Haben diese dazu, nur einmal ein Powwou, abgehalten?

Eins hat der Napoleon 1803 nach Gregor unwissentlich erreicht, das Mainzer Lehensgebiet wieder zu Regensburg und damit zu Mähren der heute ersten bekannten eigenen Bulle der Päpste zu gliedern, mein ich.

mit Liebe

Comments


Comments are closed