Von den ersten Spritzern auf hoehere Ebenen vertrieben, der Musi immer noch lauschend, saß ich da nun und las doch noch etwas. Das Trōpfeln war weniger geworden.

War doch da son kleiner Scheisser mit geschätzten drei Jahren und Eis in der Hand dabei die eiserne Wendeltreppe zur Rutsche in ALZ hochzustiefeln.

Auf der Hälfte der Stufen kam seine wohl ein Jahr ältere Schwester von unten angestürmt, nein nein nein du darfst noch nicht rutschen. Er weiter nach oben. Sie überholt ihn und baut sich vor ihm auf, er fragt darf ich rutschen wenn ich dir mein Eis gebe? Nein! Also wieder retur, die Stufen hinab. 

Nachdem seine Schwester die Treppe nach ihm auch verlassen hat, macht er vorbildlich die von ihm anfangs geöffnete Tür zu und trollt sich mit ihr den Abhang hinab.

Ich lese weiter in meinem Buch, beschützt von der Madonna.

Kommt das Mädchen mit zwei wohl gleichaltrigen Freundinnen den Hang hoch, alle ganz aufgeregt, ob des bevorstehenden gemeinsamen Rutschvergnügens. Nur leider können sie noch nicht wirklich die Türklinke benutzen, verdutzt auf die gross angemalten Symbole schauend, beschließen sie, es sei wohl zu spät zum Rutschen nun.

Noch etwas lesen, die Tropfen werden immer größer, also aufi geht's. Nur vorher nochmal an der Klinke probieren.. nein es war offen.. nur die Symbolbilder bedeuten mir, ich sei entschieden zu alt.

 

Comments


Comments are closed