Oracles Chief Security Officer (CSO) Mary Ann Davidson platzte auf der W3C-Konferenz in Edinburgh der Kragen angesichts einer Software-Industrie, die von unausgereiften Produkten komplett durchsetzt sei. "Sie würden sich nicht in ein Flugzeug setzen, das von Software-Entwicklern gebaut ist", zog die Sicherheitsbeauftrage vom Leder. Software-Ingenieure stellten sich nicht darauf ein, fehlerfreie, sichere und verlässliche Produkte auszuliefern: "Würden Bauingenieure Brücken konstruieren wie Entwickler Code schreiben, begegnete einem Autofahrer auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit die 'Blue Bridge of Death'."

Der Fehler verursachende Teufel sitzt IMHO aber auch vielfach direkt beim Kunden, da dieser meist keinerlei Verständniss fuer obengenannte Vergleiche aufbringt, sondern auf einer sofortigen Umsetzung der Änderungswünsche drängt.

Angeblich soll es ja von MS ein Buch mit dem Titel "Bugfrei programmieren" geben, dieses ist, wenn vernünftig verfasst, nicht nur für den ingenieurmässig arbeitenden Programmierer zu empfehlen, sondern insbesondere für die übergeordneten Hirarchienen. 

...http://blog.sutor.ws/PermaLink,guid,c1a9c83e-1147-4e64-acc7-2f1ca704b0f4.aspx

Comments


Comments are closed