, und diesmal aus Dresden, von einem Herrn Staatsanwalt Thürmer. https://blog.sutor.ws/blog/lieber-herr-turanyi/, dieser hier war ja so frei per E-Mail eine Kommunikation aufzunehmen, Post gab es dazu nicht wirklich inhaltliche.

Und auch diese dresdner Person, sich den Titel Staatsanwalt gebend, ist sich ihrer privaten Haftung für ihr Tun unter hoheitlichem Anschein wohl bewusst, weil eine Unterschrift setzen tut sie nicht, wie schon bisher immer.

Es gibt ein Aktenzeichen 207 Js 7830/21, durch dies die Person nun erstmals mitteilt, um was es sich bisher handelt, um Beleidigung. Von wem, gegen wen, wann und wo bleibt weiter im Dunkel der Firmenstrukturen verborgen, warum?

Und traurig war wiederum zu erfahren, dass die obige Person wohl juristisch geschultes Personal unter der angegebenen Telefonnummer erreichbar hat, aber Weiterbildung am Tellerrand entlang nicht das ist, was Tag tägliches Normal darstellen tut.

DJT hat zwar davon gesprochen, dass wir nun im Friede[nsprozess] im Zuge des Erfolgs von London und der gewonnen [ersten?] Wahl zur neu errichteten Republic sind, nur heißt dies eben nicht automatisch, dass beliebige sich hoheitlich gebärdende Firmen Angebote gegen diesen Frieden unterbreiten können!

Angebote in der Sache müssen über die einzige dafür zulässige Post und den Postmaster General, welche den Schlüssel des Vertrauens übergeben bekommen hat mit korrekter Ansprache abgesetzt werden. Partner im SHAEF Gebiet Germany ist UPS, welches sich vertragsgemäß an den amerikanischen Militärstandard halten tut!

Die Kommunikation im Inhalt hat auch nach SHAEF und MSAD Gesetzen zu erfolgen, ohne dass der Sachverhalt verschleiert wird, wie bisher zu sehen, um Angst aufzubauen, dies wird nie zu einem Erfolg führen, denke ich.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed