Werde ich auf das Video https://youtu.be/RG9TMn1FJzc, aufmerksam gemacht.

Bergziegen haben erspäht, dass ganz weit oben fast schon an der Staudamm Krone, Salz auskristalisiert. Sie begeben sich nun an der fast senkrechten Wand, auch mit ihren Jungen dahin.

Im Mittelalter war Salz das Gold des Kaufmanns, damit Geldwert.

Der Jäger hat dies auch an seinem Anstand, etwas erhöht aufgespießt, um dem Rainer Zūfall nicht das Feld zu überlassen?

Auf der Weide haben Kühe und Pferde auch immer einen Leckstein beim Wasser.

In Bayern soll es viel Kropfkranke geben, weil dem anstehenden Salz das Jod fehle?

Nur wir hier sollen doch geographisch beim Garten Eden sein, der dann mich per Video erinnert, dass da wieder Salzkartoffeln nicht verkehrt wären, was ist hier los, wie kam es dazu? Wer oder was ist verantwortlich?

Logisch fallen mir da nur zwei Denkansätze zu,
die Metapher der Vertreibung aus dem Paradies ist in real ein Wehren der Natur gegen die nicht mehr nur natürlichen Wesen mit und in ihr,
oder aber dies war schon immer so, was gegen die perfekte Schöpfung spräche, und damit wenig Sinn macht,
als drittes kommt mir der Umstand des rosaroten Hausschweins als BUG heute morgen auf wa in den Sinn. Was hat man alles schon mit der dna des Menschen angestellt, was tut man gerade jetzt wieder mit der Impfung?

Sadhguru meint zu der Problematik der Sekretdrüse (Schild~), es gabe heute auch keine (Bio)Nahrung die nicht chemisch verändert ist, und auch kaum einen natürlichen Prozess des Anbaus über Ernte zum Verzehr aufzeigen tut, was nun das Regelsystem des jeweiligen Körpers ins stotten bringt. Hier aus neuerer Zeit eine alte Weisheit: https://youtu.be/3BSlONE9HcY.

mit Liebe

Comments


Comments are closed