Zur Zeit und Raum und anderen abstrakten Dingen, wer meint, damit aus dem Schneider zu sein, der hat nicht damit gerechnet, dass es Dinge gibt, welche offen liegen, aber nicht erkannt werden, Wissen ist eine Holschuld.

Und der Spruch heisst schon immer unverändert, Nichtwissen schützt nicht vor Strafe. Nur vor Gericht unter Eid gibt es die Möglichkeit sich vermeintlich an Dinge nicht zu erinnern. Genau deshalb wird über alles Tun Buch geführt, dies ist in allen Dimensionen bekannt. Wer also aufgrund der Einträge im Buch die Unwahrheit spricht, dem nützt das nichterinnern wenig. Hier wie dort und da gilt alles gleichermaßen, denk ich.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed