In ALZ will nun die Bücherei die Hoheit über das freie Wissen aus freien Bücher erlangen.

Wie dies?

Dass der DJT hier mit bei ist, ist strategisch wichtig mein ich;) Dunning-Kruger-Effekt https://youtu.be/DpgdBMWet4I

Die Nichtbibliothekare da, wollen zwei ausgediente Telefonzellen aufstellen, diese wären auch schon bestellt, um da nun ihren Schwund anzubieten, aber!

Nur, es muß heute unbedingt in jeder dieser Einrichtungen ein Defilibrator installiert sein?! Die Leute um diesen Umstand befragt, ist wie überall, Automaten ohne Sinn und Verstand, es sind zu sehr grossen Teilen keine Wesenheiten mehr! Ein Wesen verweist auf  ein anders, weil man sei ja kein Experte, der wieder auf jemand anderen verweist! Zum Schluss ist man wieder am Ausgangspunkt.

Dabei wär die Pflege des aktuellen Holzschindeldaches der Baumsäule mit wenigen Euros erledigt. Einfach neue Schindeln über die aktuellen nageln mit Überstand für mehr Schlagregenfestigkeit.

Nur es geht um Kommerz, und die flächenmäßige Installation von Körpererntenmaschinen, nichts anderes ist solch Apparatus, da die Seele den Körper verlassen hat, und nun mit einem Automat belebt werden kann.
Nicht mit mir, und nicht im Bereich des Freigerichtes um ALZ!
Auch die Prismen im westlichen Teil des Hauckwaldgartens, bekommen die Automaten intellektuell nicht gebacken!!

Dh. wohl ca elf Prozent der Menschen werden überbleiben, die keine Zombies sind, dies ist, so meine ich, aber eine bessere Quote als bei der Sintflut und dem Auszug und der Katalyse vor 1875, oder?

In Israel mit der vierten Welle im Kopf aktuell, der Nichtmenschen, sortieren diese sich auch ganz freiwillig nun noch weiter aus, mein ich.

Wer von den Automaten gegen die Schöpfung tut wird im Feuersee auf Erholung saniert, die übrigen haben keine Chance ihre hybride DNA weiterzugeben, denke ich.

Wenn man sich anschaut, mit was der Dürer bis zu seinem Lebensende zu 

https://www.projekt-gutenberg.org/pastor/duerer/chap016.html

fechten hatte, so ist dies imho wohl so wie heut, die Leute selbst in höheren Positionen mußten von einem 'Künstler' wie zu Leonardos Zeit in Verteidigung gegen den Türken unterrichtet werden. Und bis heute verstehen selbst die, welche sich interessiert näher mit beiden beschäftigen nicht, wer sie waren, und was sie hinterlassen haben.

Zweimal war er wohl in Lebensnnöthen, und zeichnete einzelne Werke für die Nachwelt mit einem J, in 502 und 524, 28 kam er dann zur Ruh. Ein heute einem Fälscher zugeschriebenen Werk ist gar noch offensichtlicher mit einem i. am Anfang der Jahreszahl ausgeführt. So sieht man es bei vielen anderen auch. Ein Verleger heute bei Wiki in 1550 nach Gregor eingeordnet, hat in seinem Wappen seiner Bücher nur eineindeutig stehen i.550!

Wie sagte ein pensionierter Gärtner aus Seilauf, wir sind ja Gärtner, wir verstehen die Kunst nicht. 

Ich hab den Eindruck, dass sind nicht nur die Gärtner, das zieht sich überall durch, und dass man Automat ist, kann man auch selber nicht erkennen, weil davor ist die absolute Barriere, was nicht sein darf kann nicht sein!

Nur warum muss man als aktiver Gärtner mit krummen Rücken gerade gebückt arbeiten? Das wäre doch schön, wenn THY ALMIGHTY dies Leiden richten täte, denke ich.

mit Liebe

Comments


Comments are closed