Handelte von den Erben, die schon in jungen Jahren teils eigene Unternehmungen gebaut hätten und nun die übrigen als faul ansehen täten.

Das Unternehmertum in Deutsch ist halt, wenn überhaupt, nur dem eigenen Stamm, und der Erhaltung der Okkupationsverwaltung verpflichtet. Ist dies in der Zukunft von Vorteil? Ich denke nein. Alle Stämme, die nichts für die Gesellschaft, nur steuerminimierend taten, haben sich selber die Kugel gegeben, mein ich.

Zusammen, in Tatunion haben sie ein Klima erschaffen, in dem sie dem gemeinen Volk permanente Angszustände zumuten. Aktuell tut dies in DEUTSCH wieder genauso wie neunzehndreiunddressig, wo private Uniformierte vor den Geschäften die Angst am Kochen hielten. Heute sind diese geschult, und nennen sich stolz Besitzdiener.

Nur sind die Menschen heute noch bekloppter als damals, sie meinen von denen beschützt zu werden, und stecken diesen, wie einem Hotelportier, regelmäßig Geld zu, obwohl einer die Nummer 202 trägt. Von Bereinigungsgesetzen haben sie nie was gehört.

In den Läden geht es aber weiter, es wird weniger auf die einwandfreie Ware geachtet, als vielmehr darauf, dass jeder auch wirklich voll in der Angst bleibt. Ein ziviler Herr in Karo Jacke, meint, wer die Maske nicht über der Nase hat, gehört getötet und alle anderen gleichermaßen ausgerottet.

Das er kein Hirn hat zeigt sein Auto, ein Effekt rotbrauner Mitsubishi SUV mit Kennzeichen AB WW 300, dies zur Schau stellend, wollte er auf was aufmerksam machen?

Zur gleichen Zeit berichtet die bildende Zeitung, die Menschen hätten Angst vorm Einkauf. An der Kasse ist man stolz darauf eine Steuersenkung vom Preis abgezogen zu haben, und frägt nach einer PayBack Karte, worauf meine Antwort nicht verstanden wird. Ich hätte doch korrekt abgezählt den Kauf beglichen, was solle ich denn nun zurückbekommen?

Im Kaffee Regal des Rösters wird mit dem Kinderschänder Elton John Kasse gemacht und auf Artikeln aus dem Hause MeTooDisney wird der Schriftzug Mikey Mouse lizenztechnisch? nun anders geschwungen, so dass der auf der Grundlinie gespiegelt nicht mehr zweideutig erscheint, Absicht?

Tage später der Aufmacher Impfen - oder auf Beatmen verzichten des deutschen Ethikrates hier mit den Worten eines Prof. Wolfram Henn aus Saarbrücken. Tage später wieder das Dementi, das wäre nicht so gesagt, und gemeint sowieso nicht.

Dabei hat beides jeweils schon mindestens ein Opfer zu viel auf der Kladde. Beim Impftest sind Probanden gestorben, beim Beatmen sind viel zu viel Alte umgebracht worden, weil sich deren Lunge infiziert entzündete an dem eingeführten Sondenteil.

Und wieder Tage später der Herr aus der Gesundheitsbranche mit dem Milchreisbubigesicht, der doch da sagt zuerst werden die geimpft, bei denen es lebensverlängernd wirke, die achtzig jährigen. Von Lebensverlängerung sprechen die Hersteller aber nirgends, was meint er als Politiker also, genau?

Und ja was muss man davon halten, das Leut ihren Müll im Spessart zu Körben bei einer Kapelle tragen, was läuft hier schief? Den Blumendienst hab ich erfüllt denk ich, auch wenn da jemand einfach alle wegetragen und anders angeordnet hat, aber für Wasser wohl nicht bezahlt wird.

Eine Welt im Widerspruch mit sich selber, die Mehrheit in DEUTSCH schläft noch in Angst. Die Amerikaner lassen sich aber ihre Verfassung nicht stehlen, denk ich.

Zu guter Letzt eine beachtliche Rede von Herrn Putin, der hier so eineindeutig ist in seiner Gestik und seinen Worten:

https://t.me/WWG1WGAChat/25292

Amerika unter Herrn Trump ist natürlich auch dabei sein Militär aus der Welt abzuziehen, einesteils, weil DJT auch weich und flauschig ist, anderseits, um dem Sumpf das Wasser abzudrehen.

Die Leuchte Joe Biden, das Biest oder der Bekzebub und sein Sohn Kamala haben keine Chance in Amerika irgendeine Sicherheitsfreigabe zu bekommen. Man führe sich mal vor Augen, was es für eine Aufgabe war, für die Patrioten unter der Vizepräsidentschaft des Teufels nicht vom rechten Weg abzukommen!

JFK (jun.) gebührt dabei ein sehr großer Dank, denke ich.

Mit Liebe.

 

Comments


Comments are closed