Auch bin ich hier fast Blind von dem feinen Sand, das mag für Seeräuber mit dicken Pötten gehen, ich vertrag dies nicht, das ist Tierquälerei, frei nach Carl Valentin.

Schockiert bin ich, ob des miserablen Straßenzustandes auf der Insel. Und selbst die deutsche Marke mit dem Stern, deren Werbeaktion dies wohl ist, hat nix mit Veltins zu tun! Sie haben keine Ingenieure mehr, besorgen sich die Technologie bei einem Partner, den sie dann schnell wieder verlassen, indem sie ihm etwas anhängen. Einfach krank deren System. Den Sturmschaden haben sie nicht kapiert.

Das ganze ist ein gut gemachter Scherz von deren Seite, denk ich, nichts desto Trotz, werd ich mir bei Licht das Seeräubernest noch mal genauer anschauen. Rausschreien kann ich's nicht.

Auch war es frustrierend, dass immer noch alle mit Reifen rumrollen beschäftigt sind, HH muss das Richten, jetzt wo alles beisammen ist. Auch wenn die Rumrollerei mich, oder besser ein Graffiti, dazu brachte das beste auf dem Markt auf den Felgen zu haben wo gibt, aber wer sieht dies schon von den Schlafschafen.

Die Herberge auf der Insel scheint keinen Heizungsbauer zu kennen und laut der Kurtaxe soll ich auch etwas beimirtragen, damit ich was vorzuweisen habe. Ich denke dies hat sich alles zu einem surealistischem Panoptikum entwickelt, und alle glauben dies sei ein erstrebenswerter Zustand.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed