In letzter Zeit kann man immer wieder den Begriff intel lesen, mal klein ,mal komplett groß geschrieben, dabei geht es nicht um die Firma gleichen Namens, welche Rechner-Schaltkreise herstellt, sondern, um die Zusammenfassung von allen weltweit existierenden Geheimdiensten.

Diese sind also geheim und niemand, auch innerhalb der Dienste sollte zu viel wissen.

Momentan hat es den Anschein, dass sich diese verselbständigt haben. Oder aber, das dies schon immer so ist. Wenn also die Menschheit eine bestimmte Anzahl und Entwicklungstufe erreicht hat, wird durch die Wissenden, erkannt, dass diese Anzahl in ihrer Steuerbarkeit innerhalb ihres Sklaventums unbestimmt wird.

Um dem Gegenzuwirken werden Kriege angezettelt, welche schon mal 30 oder gar 100 Jahre andauern. Leidtragende sind prozentual höher immer Angehörige der 'Nichtwissenden' und das aus ihnen herangezogene Kanonenfutter.

Je nachdem, wie diese Kriegsführung endet gibt es gemeinsam von den Wissenden eine neue Geschichtsschreibung für das stark dezimierte Volk; während solcher Kriege gibt es auch sehr viel unschuldiges Blut, ohne dass jemand auf die Idee kommt, dass dies Sinn und Zweck des Krieges ist!

Genau deshalb haben wir so lange dunkle Abschnitte ohne Aufzeichnungen oder Artefakte in der gewesenen manifestierten Historie.

Wenn einmal ein Artefakt gefunden wird, welches aus der Zeit fällt, so ist dies den Wissenden keine Mühe, dies zu verschwören, bzw. wieder verschwinden zu lassen.

Der Schöpfer, oder wer oder was wir uns hier vorstellen mögen, hat Gesetze geschaffen, nach denen allen Menschen das Wissen ihren Fähigkeiten nach zusteht, und weiter, die Wahrheit  wird sich immer durchsetzen.

Momentan sehe ich, wie das Wissen sich in unserer Zeit durchzusetzen versucht. Dies auch eventuell aufgrund der vergangenen erfolglosen Jahrhunderte.

Manche sprechen hier von aktuell um die 530 Jahre. Was war damals (Jesuiten)? 

Ich denke eher diese unsere heutige Situation begann damals um 325.

Möglicherweise haben auch schon viele Menschensklaven in der Vergangenheit solche Zuversicht gehabt, geblieben sind uns dann bestimmte wissenschaftliche Erkenntniss dieses Menschen, allerdings ohne die weiteren Aufzeichnungen, welche zu den unbrauchbaren Schriftrollen gestellt werden. So behalten die Wissenden die Kontrolle, auch weiterhin.

Aus dieser logischen Überlegung, und der Tatsache, dass die Zukunft nicht vorherbestimmt ist, ergibt sich zu allen Aussagen in Religionen über die Zukunft folgendes: dies sind alles Aufzeichnungen einer gewesenen Manifestation von Handlungem beteiligter Menschen!

Daraus ergibt sich wiederum, wenn man die ältere vedische Kultur von vor 5000 Jahren als wahre Schöpfungsbeschreibung annimmt, dass alle darauf folgenden Religionen im eigentlichen Sinne Aufzeichnungen einer schon mal fast stattgefunden Erweckung aus diesem nichtwissenden Sklaventum darstellen.

Als einziger macht der Talmud in seinem Titel bewusst darauf aufmerksam, dass sein Text, stellenweise zum Erbrechen für unsere Wahrnehmung, sich eben auf die Zeit in Babylon bezieht. Sprich alles was da einen starken Brechreiz hervorruft, richtet sich gegen die um das auserwählte Volk in der Verbannung in Babylon (als Reich) lebenden Nichtjuden bzw. Andersgläubigen oder auch Heiden. Bezieht sich also auf die babylonische Religion (18th BC). 

Warum wird diese Religion heute der großen Masse Mensch allerdings so übergroß vor die Augen gestellt, warum hat man sie nicht da belassen, wo sie ursprünglich beheimatet war?

Dies ist der Zaubertrick, sie wird damit nicht wahrgenommen. Eine bestimmte heute immer noch existierende Kaste pflegt diese Religion weiterhin, trinkt das Blut der Kinder, während die Anwärter nur roten Wein verkosten, und das Volk in ihrem Sklavendasein bei Wasser gehalten wird. Gepredigt wird allerdings allenthalben vom Wein als Symbol des Blutes Christi. Religonsunterschiede spielen hier keine Rolle mehr.

Wie weit ist also der Plan von Herrn Trump und seiner höchsten Instanz Q? Zu hoffen ist, dass diese immer drei Züge beim Schach vorn liegen werden!

Gegen was wird hier also gefochten, mit natürlichen friedlichen Mitteln? Das menschliche Wesen hat von Anbeginn zwei Seiten: ein gut und ein böse, oder richtig und falsch oder jing und yang, welches bei allen Überlegungen und daraus folgenden Handlungen im Zwiespalt liegen. Ohne  dem wäre es dem Menschen nicht gegeben die Wahrheit erkennen zu können.

Herr Trump hat sich heute, wenn man es genau betrachtet, für den Sturm Dorian über den Bahamas entschuldigt. Gleichzeitig ist es ein Aufräumen unter den Sklavenhaltern im eigenen Land, aber auch ein Zeichen an alle anderen weltweit! Manche meinen nun, dass es Prophetie sei, so etwas vor Jahren anzukündigen. Ist es nach meiner Meinung nicht, es ist dem allumfänglichen Wissen geschuldet, wie die Spinne und ihre Knotenhalter in ihrem weltweiten Netz arbeiten. Darauf einen Plan über die Jahrhunderte weiterentwickelt, von Generation zu Generation weitergegeben.

Unklar ist mir noch, ob es einzig die Übermacht des Bösen in diesen Menschen ist, gegen die wir uns hier erwehren, oder ob unsere dreidimensionale Welt einfach zu beschränkt dafür ist, die Parasiten in ihrer Dimension zu erkennen?

https://www.achgut.com/artikel/baerbel_bohley_die_frau_die_es_voraussah

Ja warum war uns das wohl damals so klar wie klosbruehe?

Jetzt die bestaetigung linksradikale sind teilweise als v leut auf der strasse am arbeiten

Teile des NSU Gespinst sind so brisantsie muessen 120 Jahre buerokratisch weggeschlossen werden.