an den Worten zum Bewegtbild hier https://youtu.be/fe-8RMHm3RE, nur meiner einer wollte den Abschluss am Heck noch etwas mehr in die Symmetrie bringen wollen. Mho mit dem Filterkasten, einen kleinen positiven Sinus, dann ein schon größerer negativer, aber noch nicht so hoch wie der Tank.

Wenn der Auspuff nun kaum mehr die originale Resonanz hat, was würde ein 65'er Zylinder mit 50'er Köpfen an Drehmoment untenrum bringen? Oder Anders herum wie kann man/frau selbiges mit einem insgesamt leichteren 35'er erreichen?

Mit Liebe. 

Orwell mit seinem Roman aus 1949 beschreibend das fiktive Jahr 1984, in dem sein Protagonist beginnt ein Tagebuch zu verfassen. Als Angestellter, des Wahrheitsministeriums des Transozeanischen Bündnisses geführt von den Englischen Sozialisten, mit dem großen Bruder an der Spitze, entscheidet sich Winston damit für den Tod.

Weil was ist sein tägliches Tun in der Registratur des pyramidenförmig über London thronenenden Gebäudes des Ministeriums?

Per Rohrpost bekommt dieser Hinweise auf Druckwerke, in seinem Bearbeitungsbereich relevante Zeitungen, mit Angabe zum Tag und Spalte etc pp mit kryptischem Text, was daran nicht im Sinne der Wahrheit sei.

Daraufhin bestellt dieser sich per Sprechschreiber und alles sehendem Televisor eine Kopie der Zeitungsartikel aus dem Archiv.

Die hier benannten Gerätefunktionsbeszeichnungen sind wohl der Beobachtung geschuldet, unsere heutigen Konsumentennamen dafür, dem Autor unbekannt. Diese sind nach seiner Beschreibung auf Arbeit genauso wie daheim in ständiger Verbindung und Beobachtung fest installiert. Wir würden es heute Als Computer mit Bildschirm, Tastatur, Druckwerk, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon bezeichnen, kurz PC.

Worin besteht nun seine Arbeit?

Er prüft den Text in der Zeitung mit aktuellen Reden des großen Bruders nach der kryptischen Anweisung mit viel Intuition und tiefem Verständnis für die Wahrheit der einen Partei, und verfasst einen abgeänderten oder gänzlich neuen Artikel mit gleichem Layout. Immer unter der Maßgabe, nicht mehr Änderungen an der gewesenen Wahrheit zu erzeugen, als die Vorgabe war.

Nach Prüfung seiner Arbeit, wird die Zeitung daraufhin neu gedruckt, und in das Archiv abgelegt. Alle vorhergehenden Versionen vernichtet.

Sein übriger Tag ist angefüllt mit Frühsport vorm Televisor mit gelegentlicher namentlicher persönlicher Ansprache, doch etwas eifriger mitzutun, durch den allen sichtbaren Vorturner. Oder der Aufforderung bei der täglichen Haßansprache des Großen Bruders gerade zu stehen, oder aber dem öffentlichen Hängen von Dissidenten des Feindes unbedingt beizuwohnen.

 

Der Hinweis im Leben auf Orwell ist nicht neu, ist aber in den letzten Jahren einfach zu offensichtlich naheliegend, die dunklen seelenlosen Kräfte und deren Kreaturen können gar nicht anders, als dies so im heute wieder abzuspulen, mein ich, da diese nicht kreativ sind.

 

Was hat dies nun mit Anne Frank zu tun?

Nun ich bin in der ddr, also dem Ostdeutschland der Dystophie Orwell'scher Gedanken aufgewachsen, und kann sagen, aus Sicht des kalten Krieges nach neunzehn fünfundvierzig mit Blick vom Westen auf den Osten, dies ist genau, was er in seinem Buch beschreibt. Es wurde also im Osten dem Westen siebzig Jahre gezeigt, wie man es nicht machen sollte, so zumindest für den Michel wahrnehmbar.

Und auch für uns war die Geschichte der Anne Frank Schulstoff, man versetzte sich in das Mädchen und allem Folgenden daraus. Was mich allerdings unterschwellig störte, es gab keine lesbare Kopie ihres Werkes im Original. Nur mehr Textbücher mit mehr oder weniger Fotos von nicht lesbaren aufgeklappten Tagebuchaufzeichnungen.

Und neulich in der nichtlieaneren Zeit, stand doch da die ungeheuerliche Nachricht in einem Diskussionsforum, es wäre nun schon seit einiger Zeit öffentlich bekannt, das Werk sei eine Fälschung, da das benutzte Schreibgerät massenwirksam patentiert Ende der neunzehn achtziger Jahre erst marktreif wurde!

Wieder fing ich an nach vergrößerbaren Bildmaterial zu suchen, was dies belegen täte, fand aber nur das bekannte, fast nicht lesbare, was auf eine Feder-Schrift hindeutet.

Zum Kugelschreiber gibt es immer schon zu finden, dass das erste Patent einem Ungarn in neunzehn achtunddreissig und nocheinmal in Argentinien im Jahre zweiundvierzig erteilt wurde. Angeblich wurde es von der britischen Army aufgekauft und als Reynolds Rocket da gehandelt.

Angeblich soll der Name BIC aus den Fünfzigern auf den Erfolgsbeginn der Stifte dieser Art abstellen.

Und die NASA, also die modernen Nazis, hätten viel Geld in eine Natrium Druckpatrone gesteckt. Wohl solch eine benutze ich, will sie nicht missen, neben Blei.

Die Werke der Anne Frank stehen unter dem Copyright einer Stiftung aus New York, welche nun wieder ein Heft auflegte: ANNE FRANK, WISSEN HEUTE, BIOGRAPHIE, Februar - Mai 2021. Und in diesem Heft auf der EINenSeite drei sieben rechts oben zeigen diese ganz deutlich zu lesen einen Ausschnitt in handschriftlichen Druckbuchstaben in Großkleinschreibung in niederländisch!

Bemerkenswert in dem offensichtlichen Glitch ist hier, ad eins Rainer Zūfall kann es nicht sein, ad zwei drei Dinge auf einmal:

Mit Feder ist kein Druckbuchstabenschreiben möglich, das Bild zeigt deutlich ein Schriftbild eines von Orwell als Tintenbleistift bezeichneten Kulis. Und warum schreibt sie als Deutsche niederländisch?

 

Wenn man sich anschauen tut, was Eric Artur Blair's Vater war, so ist anzunehmen, dass der Sohn nicht weit davon zu Boden kam, seine schriftstellerische Begabung wohl mehr als eine perfekte Tarnung für's Büro tut.

P.S. bei Orwell wird der Tintenbleistift schon so selbstverständlich - unbeachtenswert wie heute, beim redigieren von Texten benutzt.

Mit Liebe.