Eine Buchhandlung sollte, für uns Menschen, nach der Zeit neunzehnhundert dreiunddreißig und neunzehnhundert fünfundvierzig ein Ort eines freien Geistes sein, oder nicht?

Ist sie dies nicht, und ist es gar so extrem wie hier beobachtet, so ist es in meinem Dafürhalten ein äusserst fragwürdiges Unterfangen, solche geistigen Brandstifter in der heutigen Zeit auf die Bevölkerung einer Stadt einwirken zu lassen, denk ich. Dies ist also in erster Linie ein Tadel an mein Versäumnis, bisher.

Für die zum Verkauf angebotenen Bücher, können diese schon etwas, auch wenn ich dazu in drei verschiedenen Möglichkeiten, bisher auch drei nicht sonderlich überzeugende unterschiedliche Ausreden mir angetan habe. Keine war dem von mir erwarteten Intellekt eines Buchhändlers angemessen! Und keiner kennt den Mandela- oder Straisand-Effekt wirklich.

Ergo, war es also die richtige Entscheidung die Buchmesse in Frankfurt bis auf Widerruf nie mehr stattfinden zu lassen, da muss nun die Spreu raus, denk ich. Dank Eppstein ist die in der Politik- und Machtelite markiert, Buchhändler markierten sich selber. Bis auf die ganz grossen, die stehen auch im Buch des Antarktisfliegers.

Mit Liebe.

merk ich daran, dass Primavera aufs Neue Werbung mit Volksbesäufniss unter der Burg machte, und natürlich ihren sündhaft teuer erkauften T2 stolz hinstellen mussten. 

Beim Quell-Wasser an der Kahl, der durchaus hilfreiche Schwamm nicht mehr vorhanden ist, und in Mömbris beim Edeka nur gerade Kassen aufgemacht werden, noch dazu die Sperren entgegen der eigentlichen Flucht-, Feuer- oder Panikrichtung nur öffnen.

Auf der Straße wieder Paragraph eins scheinbar keinerlei Bedeutung mehr hat, und der Baum im Generationenpark wieder 'trocken' steht, also der kaputte Sack benutzt wird.

Der Wirt https://blog.sutor.ws/blog/die-idiotie-ist-durchorganisiert/ sich nicht daran erinnern kann, unter der Woche geschlossen gehabt zu haben.  Dieser Pächter allerdings gar keinen Bock hat irgendetwas sinnvolles zu bereden, nein er scheint das Gespräch genauso wie die Pfaffen in Klingenberg in der vorigen Adventszeit zu scheuen, wie der Deibel das Weihwasser, ist unfreundlich und anmaßend, wenn da die beobachtete Schließung mal nicht ein böses Omen insgesamt anzeigt?!

Und am Rathaus wird nun natürlich der schon einmal sanierte Wasserlauf nocheinmal saniert, also nicht nur das Teil, was durch den Neubau zerstört wurde. Es ist genau wie beobachtet, das Personal wird überall rolliert, es bildet sich kein Wissen und keine Identität, so dass ihnen nicht auffällt wie sie sich als Sisyphus im Hamsterrad drehen und drehen und drehen. Hier eineindeutig daran zu sehen, dass man mit dem Wasserbau über das Niveau, also Bestandsschutz geniessenden, bestehender Regeneinläufe geht. Dafür haftet der dumme Bürgermeister nun privat, denke ich.

https://mobile.twitter.com/tsc_sutor/status/1305847455586693122

Das fatalste was ich bisher hörte, war heute, die Antwort auf die Frage in einem Freizeitgeschäft, was denn sein Traum sei, wie wir die Masken wieder los werden könnten? Die werden wir wohl bis zum Lebensende tragen, die Asiaten würden dies ja auch schon wegen dem Staub und der dortigen hohen Ansteckungsgefahr seit Jahrzehnten so tun.

Ich dachte, wie machen die das, den Menschen so ins Denkorgan zu scheissen, und dies auch im Traum? Jeder kennt angeblich jemanden der jemanden kennt, der die Maskenverordnung kontrolliert hätte und Strafe verlangte. Alles nur hören sagen! Sie weichen zurück, wenn man dies hinterfragt.

Nun ich habe jeglichen Nachrichtenkanal der seine Information in meine Richtung drücken tut, also im englischen -Push Message- unterbunden. Es hat mich geschätzte elf Jahre gekostet dies zu kapieren. Also Fernsehen, Kinobesuch und BezahlVideo im Netz, aber auch Browser API's sind dies.

Da es zu den Verordnungen keine Verwaltungsvorgänge in den Staatsregierungen gibt, gibt es folglich diese Verordnungen auch nicht. Da diese Verordnungen nicht existieren, gibt es folglich auch die nicht, die meinen die Verordnungen existieren, und dies per Gerücht, Nachricht oder gar Aushang verbreiten tun.

Bleiben noch die, welche über den nicht existierenden Verordnungen stehen, und im Konjunktiven davon sprechen, man solle Empfehlungen von Experten und Instituten folgen, um andere nicht zu gefährden. Diese beziehen sich niemals auf die nicht existierenden Verordnungen, Ergo sind diese es, die die Nachrichten, Gerüchte und Aushänge befeuern. Ergo damit dies alles ein Ende hat, dürfen diese alle ausnahmslos nicht mehr existieren, denk ich.

Und auch auf der anderen Mainseite, hab ich heut ein sogenanntes Postgebäude für mich entdeckt. Es ist alles offen, kein Schild welche Unternehmung es sei. Ist hier überall so, in Klingenberg steht diese Zentrale mitten im Rosengarten, und war bis neunzehn neunzig in der ddr auch so. Es sind die Stasi Abhörzentralen für die Telefone. Klimaanlagen arbeiten auf Hochtouren, die Tür ist nur mit Karte zu öffnen. Auch die Zweckverbandszentrale auf Alzenauer Flur für das sogenannte Fernwasser, sieht nach Dienstschluss aus, wie abgewickelt, so langsam tut es sich, denk ich.

Mit Liebe.