ist mir, dass der Herr Bern vom Höfft wieder anfängt massiv manipulativ seine im anvertraute 'Blage' zu beeinflussen.

In dem Alter hat man noch keinerlei Erfahrung, und ist dem Betrug des Erzeugers unwissentlich permanent ausgesetzt. Dieser hier betrügt Jeden mit Allem wessen er habhaft werden kann. Dies fängt mit seiner angeblichen Schulbildung an, ist, da die Gematria Datenbank heute manipuliert wird, nicht mehr offensichtlich. Er selber unterschlägt seit ihm dies bekannt ist, seinen zweiten Vornamen, da dieser dem eigentlichen Gematria Namen die Wirkung entziehen würde. Heute bei der verfälschten DB könnte er ihn wieder benutzen, da es allerdings ein Fake ist, die Mathe dahinter unbestechlich ist, ist er logischerweise weiter ohne zweiten Namen unterwegs.

Wenn die Fam-Gerichte in MEI & DD  weiterhin wertvolle Zeit damit verschwenden, mich damit beschäftigt zu halten, wird es biblisch für die Leutchen mit juristischer Verbildung!

Die execcutive Orders liegen allesamt bereit, wer diese spüren will, möge beginnen mit seinem Spiel.

Das Gericht sollte insbesondere bedenken, dass der allererste Antrag der Herrn Bern vom Höfft und der darauf folgende Beschluss, wissentlich seitens des Gerichtes mit einem aktenkundigen Kassenbetrug eröffnet wurde. Was dies für die Gültigkeit aller heute existieren Beschlüsse bedeutet, sollte den Gerichten klar sein. Erst recht, wenn allgemein bekannt würde, dass der verantwortliche Richter aus dem Köllner Raum nach MEI fachfremd wechseln musste!

Was ist die Steigerung von 'Tarp'? 'Tarpholz'.

Mit Liebe.

Gestern in der Reha in Rothenburg fiel mir doch gleich so ein einarmiger Bandit ins Auge.

Ein System einer großen deutschen Elektrofirma oder mehr Bank? HiMed Kassenautomat.

In der Ausgabeklappe lag ein Beleg, eines Patienten, darüber ist nun schon mal die Person verifizier- und ortbar! Sie hat €20 eingezahlt zu €10,90 Guthaben plus €10 Pfand.

Da diese Systeme immer wieder auf dem gleichen Betrugsmodell beruhen, der Pfand wird bei mehr als 50% der Objekte nicht wieder eingelöst, ensteht für den Betreiber ein Gewinn aus dem Nichts, der den Umsatzerlös bei weitem übersteigt.

Ich gehe weiter davon aus, dass diese Systeme trotz Ansprache nicht umgestellt oder abgeschaft werden. Somit denke ich, wird die einzige Funktion, welche diese Systeme weiterhin ausführen, die folgende sein: Guthaben und Pfand auszahlen. Einzahlung sind nicht möglich, ohne Umstellung auf einen niedrigen einstelligen Centbetrag.  Die Benutzung als Zahlungsmittel ist möglich, soweit Guthaben plus Pfand €0,01 übersteigen, ohne Umstellung, ansonsten bis zum einstelligen Cent-Pfandbetrag.

Mit Liebe.