Ich war heute beim Telegramm Zahnarzt, mir wurde mein Weisheitszahn nun endgültig gezogen, leider.

Einige Hoffung hatte jch auf bismarckserben.org gesetzt, musste aber feststellen, das dort Fragen oder Aussagen von Q in der administrierten Gruppe nicht sehr gut gelitten sind, obwohl auf der Webseite angeblich keine Diskussion gescheut wird, kam das raus hier.

Telefonisch hatte ich bei der Preußen Stiftung schon mal erfahren, dass man nur per Anwalt komunizieren täte, oder eben über die Website, aber twitter nicht weiter verfolgen wolle.

Meine Meinung ist, wir können keinen zum Kaiser in Deutsch machen wollen, der gegen den Brexit war und ist, und demzufolge in Europa Q in den Rücken fallen würde.

Soweit ich bisher gelesen habe ist bei Q die Abstammung DNS mäßig gegeben, dies spielt wohl eine Rolle.

Die Gruppe ist recht aktiv, sie haben auch einige umfangreiche pdf's zusammengestellt, die ich keinesfalls zerreden möchte, nur die Gruppe selber ist wie das Kaninchen auf den einen Umstand fixiert: Deutsch befindet sich im Krieg und nur der heutige Erbe des damaligen Kaisers kann für Deutsch einen Friedensvertrag unterschreiben.

Ein weiteres Problem, was Deutsch hat, ist, die Bundesländer mit ihren heutigen Verfassungen sind nicht kompatibel mit der Reichsverfassung. Und diese Länder werden auch nicht freiwillig mal eben die alte Verfassung in Kraft stellen, wenn Preußen als Land von den Alliierten wieder zugelassen würde.

Das wie, wir als Menschheit heute an einem Punkt wieder sind, darüber überhaupt nachdenken zu dürfen, blenden diese Foristen vollkommen aus.

Spätestens der No-Deal Hinweis in Bezug auf Belgien (Bilderberg) blockierte alle Synapsen. Aber damit ist dies geklärt, Träumer ohne die Fähigkeit die Welt in mindestens drei verschiedenen Realitäten denken zu können, können wir in Deutsch zum Staatsaufbau nicht einsetzen, denke ich.

Ziel muss es sein ein Deutsch zu errichten, in dem es nicht die kleinste Altlast gibt, sonst haben wir in einigen hundert Jahren gleiche Verhältnisse wie heute.

Ich hatte den Eindruck, sie würden den crazy Jesu wieder ans Kreuz nageln lassen von ihrem König, nur damit ihr Kaiser dafür dann bestialisch bestraft würde, und alles nur, weil sie ob der vatikanischen Geschichtsschreibung davon rein gar nichts wissen.

Mit Liebe.

Comments


Comments are closed