Ich hab geträumt es strömt wie im Film, leider war es kein Traum es war wahr, also nochmal rumdrehen. Den Wecker hatte ich gestern ja auf 6:30 eingestellt. Beim Aufstehen, um den blöden synthetischen Gockel abzustellen, mal einen Blick aus dem Fenster riskiert, alles nass, von oben ein feiner Schnürregen, na prima. Kurzer Kampf mit dem IS, obsiegt und alles Ölzeuchs zusammengesucht, die Bella beladen mit dem schwarzen und ab auf die Autobahn, um den schnellsten Weg zu nehmen, bei dem Mistwetter. Aber siehe da: kaum einen Kilometer aus dem Ort und es war so dreuche wie die letzten Tage immer, bis kurz vor dem Ziel blieb das so. In Bad Orb selber war es trocken, es hatte wohl etwas gesprüht von oben, aber nicht beunruhigend, auch der Himmel sah gut aus.

tourentour_stempel da ich nun schon etwas weit nach acht startete, nahm unsereiner sich vor, die lange Runde nur zu fahren wenn genug Saft da sei.. Am Anfang rollte man mit einer großen Gruppe (ca. 20), alle mit TV Bad Orb aufm Trikot, das Tempo war etwas langsam, für meinen Geschmack.. ich fragte mich auch wie machen die das, hier teilzunehmen und Oma und Opa die Streckenkontrollen betreuen zu lassen, hm.. na eventuell ist der Turnverein ja nicht mit dem RVG verschwägert.. Die Kontrollen waren trotzdem alle gut ausgestattet mit reichlich Tee, Bananen und Keksen.. der Gruppe hatte sich nun noch eine weitere 15 er Gruppe angeschlossen; und da kam es: die ersten wollten doch beim Abbiegen auf die 276 den Radweg benutzen.. Jetzt verstand ich es, die Novizen waren vorn dran, bestimmten das Tempo und wollten sich jetzt auch noch mit mehr als 30 Radlern Michel-StVO konform verhalten, lauter Protest von hinten.. bin da gleich im Wiegetritt vorbei die erste Steigung um mein eigenes Tempo zu fahren und hatte prompt den ganzen hinteren Rattenschwanz mit dran.. erste Kontrolle alles IO und schnell weiter.. wir haben gut gekreiselt.. und keiner hat versucht am Berg den Supermann rauszuhängen.. nach der dritten Kontrolle ging es schön flach weiter mit einer leichten Steigung und ich dacht mir, ok das wird was mit der Tour vier. Leider war dann noch ein längerer Anstieg, an dessen Anfang ich wohl etwas zu ausgiebig vorn gefahren wahr, ich schleppte mich im Wiegetritt hinten im Windschatten, und dann war da der Abzweig so ungeschickt platziert, genau auf dem Sattel des Anstieges, das war's dann für heute. Im Ziel gab es trotz alledem doch noch ein Helles auf den Sieg mit einer Rinds-Worscht. Das Wetter auf der Runde war teilweise sonnig, bisweilen aber auch sehr, sehr schwül bei max. 24,3 Grad.

bad_orber_rtf_tour3 beim Aufzeichnen der Strecke hatte ich oftmals keinen echten Tour Wegweiser auf dem Tacho, warum? scheinbar war die Tour in 2011 wirklich sehr oft auf dem Radweg, welcher mitunter an die 100 bis 50 m von der Straße entfernt geführt wird, absolviert worden..

Auf dem Rückweg hab ich meinen Wasservorrat wieder reichlich an den Kahlquellen aufgefüllt.. und ja in und um ALZ war alles richtig dick nass, ins angenehme Wasser bin ich aber trotz Blitz und Donner, versteht sich..

abendsonne die Abendsonne zeigt mir, die Fenster könnte man auch mal wieder putzen, aber..

Comments


Comments are closed