RTF in die Holsteinische Schweiz, war heute in Bad Segeberg angesagt. eigentlich sollten es ja 159 km werden, aber nach der zweiten kontrolle aenderte sich mal wieder das wetter hier im norden, eine viertel stunde goss es wie das eigentlich nur in hollywood moeglich zu sein scheint. gut das es da so was wie buswartehaeuschen gibt. und gut das der Braegel als einer der ersten darin unterschlupf gesucht hatte;-) so waren wir dann allesamt leider nur bereit bei leichtem regen die heutige schleife auf 113 km anwachsen zu lassen. aber es gab regenboegen zum ausgleich und die letzten kilometer etwas wind und sonne, sodass die nassen 'radfahrerwindeln' etwas abtrocknen durften.

ja und da es bei den marathonesen heuer etwas wenige geworden waren, gab es in der scheune nicht nur einen ordentlichen stempel, sondern auch einen schlag warmen bohnnen-eintopf, einfach lecker und moralisch schoen durschwaermend...

hilfe wer macht jetzt blos wieder das radl sauber!? und was sollte das heute frueh mit der bockigen bella? die professoren und ihre assistenten wollten dem motor absolut keinen sprit geben, da angeblich die selepeed-anlage eine stoerung meldete, was fuer ne stoerung gang raus und rein war einwandfrei moeglich.. etwas auf der stelle schieben und die herren assistenzprofessoren waren ueber ihren irrtum verlegen und vertieften sich sofort wieder in ihre eigentliche arbeit.

ach ja bilder bei tante monika vorbeibringen hat der braegel auch noch geschafft, trotz innenstadt-gau wegen triathlon in und um die alster.. denen hat der regen heute bestimmt nix ausgemacht;-) (aber den vielen sportbegeisterten ZUSCHAUERN bestimmt :-))

und naechsten WoEnde wirds wohl doch nichts mit 'Nach dem Weltcup' weil chaisentaeger gebraucht werden?

Comments


Comments are closed