35.SuedhessischeRadtourenfahrt_110 etwas spät ist der ‘Man’ heute aus dem Bett gekrochen und hat sich aufgemacht Richtung Dreieich-Götzenhain. Da das Wetter etwas kühler aber annehmbar war, wurden heute die Beinlinge zu den Ärmlingen getragen, und ja zum Aufwärmen bis zur ersten Kontrolle gab auch noch die Wind- oder Flatterjacke. Die Beinlinge waren imho etwas zu viel des guten, eine Dreiviertelhose wär besser gewesen. Ausgetragen wurde die RTF von dem RSC MARS-ROTWEISS 1902 e.V. Frankfurt, hier der Flyer.

Erwartet hab ich am Start die freundlichen Helfer in Grün oder BlauConfused smile; über das Autoradio wurde ich darüber informiert, dass im Großraum Frankfurt nach einem Fahrradrowdy gefahndet wird, Fahrer und Rad in Orange, welcher einem Selbstfahrer ein Beule ins Dach gehustet haben soll; aber da wahr niemand zum SehtestNerd smile.

Leider blieb keine Zeit in Messel nach etwas Urzeitlichem zu suchen, dafür wurde mir das eine um das andere mal mehr bewusst, dass ich heut mit dem falschen Rad unterwegs war! Das, welches ich hätte ausfahren sollen, steht aufgebockt in RDBL, mfff. Auf gleicher Strecke zum gleichen Tage war die 1.SÜDHESSEN VINTAGE CLASSICS angesagt. Normalerweise würde unsereiner bestimmt ganz schräg angeschaut, führe er mit einem gemufften Stahlrahmen, der Gänge zwölf nur und Pedale deren Riemenenden bei jedem Tritt so schön auf und ab wippen. Aktuell waren sie zu Hauf unterwegs, und wenn die Gruppe beisammen fuhr, auch nicht viel langsamer. Die Berge rauf war kein Unterschied zu spüren, da gibt die Wade den Takt, bergab wurde etwas langsamer gerollt und vorsichtiger gebremst; obwohl ich bergab meistens besser rolle als die um mich herum – dies ist den exzellenten Campagnolo Lagern geschuldet. Fein war auch, bei den Kontrollen wurde von alten Fahrradkatalogen berichtet, heute ist dies ja meischten Deils ein kurzlebiges Marketing-Blub-Blub ohne technische Hintergrundinfos.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, mit warmer Buchstabensuppe an der zweiten Kontrolle, zu der auch sonst ausreichenden Verpflegung. Ach ja die Dörfer im Odenwald sind irgendwie schöner anzuschauen als im Nordtaunus..

Beinah wäre ich heute wieder zwei mal reingefallen, bin einfach Radlern hinterher.. wunderte mich dass auf der Strecke keine Schilder von der RTF zu sehen waren, also re- und rauf auf die richtige Tour, Schnitzeljagd eben ohne GPS Strecke am Lenkbügel..

Comments


Comments are closed