"Ohne Marine geht es nicht,
aber mit Marine auch nicht."

Da hatte sich doch am vergangenen Sonnabend zur Kieler Woche ein groesseres Marineschiff, ganz ohne Segel, dafuer mit Tarnanstrich, mitten auf der Startlinie fuer die Segler einfallen gelassen zu stoppen.

Der Starter musste den Start des Laufes erst einmal abrechen, da die Segler keine Startlinie mehr sahen, er aber auch die Segler nicht mehr sehen konnte. Auch sah es aus Zuschauersicht so aus, als dass der Kapitaen des Monstrums nicht so richtig faehig war ueberhaupt zu verstehen, wo er denn hier hingeraten war: in den Start der Kieler Woche (125.te).

Mit einer entsprechenden Verzoegerung konnte es dann weitergehen und ein erneuter Start eingelaeutet werden.

Leute wir leben im 21. Jahrhundert?!

PS. der Kaptain im Tarnanzug konnte sich wohl nicht so recht vorstellen, dass man bei Regen und wenig Wind auch segeln kann.

Comments


Comments are closed