Braegel muss sich unbedingt die blindenausstellung hier in Hbg anschauen..

er hat heute frueh verzweifelt seine armlinge gesucht, und nicht gefunden, obwohl sie doch so einfach zu finden gewesen waeren, nun ja mit seinen zwei uebereinader getragenen trikots, dem 'weltmeistertrikot' (innen mit schlaufengewebe) und seinem typischen roten, war er doch heute ganz gut ausgestattet bei der rtf  '13. enspurt-seen-tour'. und obwohl die kaosmathematiker fuer gestern und heute richtig regen berechnet hatten, war die eigentliche tour trocken, nur beim nach hause rollen ist braegel dann etwas nass geworden.

also bei teilweise recht straffen gegenwind ging es mit so um 32 km pro stunde von Hbg Rahlstedt uber stapelfeld, lütjensee, nach sierksfelde zur ersten kontrolle. whou dort gabs warme getraenke, alle achtung. weiter gings ueber ritzerau, lankau, moelln nach neuhorst. jetzt haette braegel weiter auf der 150er strecke rollen wollen, wenn es just in dem moment nicht so kalt geblasen haette, also ging es weiter auf der 116er runde nach lehmrade, alt moelln, baelau, koberg, linau zu letzten kontrolle in trittau. und dann weiter richtung hbg ueber rausdorf, sternwarde, willinghusen und ziel war wieder rahlstedt. hat wieder maechtig spass gemacht auch wenn gegen ende aufm dorfe eine polofahrerin, von rechts ausm acker kommend, die doppelreihe radfahrer vorwiegend von der rg hamburg haette sehen muessen; aber in der fahrschule hies es bestimmt zu diesem thema: radfahrer fahren grundsaetzlich auf dem radweg (auch wenn keiner vorhanden) und sind immer dann zu beachten, wenn man nach rechts abbiegen will :-?

Comments


Comments are closed